Stars

Kristen Stewarts Haar-History: Über lang oder kurz

Kommentare18

Kristen Stewart hatte sie alle: Von kurz zu lang, von braun bis blond – auf dem Kopf der Schauspielerin ging es schon wild her! © top.de

Huch, fast hätten wir Kristen Stewart aus dem Jahr 2005 gar nicht erkannt. Die blonden, langen Wellen stehen ihr zwar außerordentlich gut, bei ihrem rebellischen Charakter war allerdings klar, dass es nicht bei dieser 08/15-Frisur bleibt.
So hat die Welt sie 2008 kennengelernt: Mit dunkler "Twilight"-Mähne und Stufenschnitt wirkte Stewart wild und geheimnisvoll.
2009 spielte Stewart die Rolle von "I Love Rock'n'Roll"-Sängerin Joan Jett in "The Runaways". Entsprechend punkig sieht es plötzlich auf ihrem Kopf aus.
Auf der Premiere zum "New Moon"-Teil (2009) der "Twilight"-Saga sah Stewart schon ganz anders aus, als noch im Film selbst.
Anfang 2010 erschien dann auch "The Runaways" – das ehemalige Fransenpony hatte Stewart für die Premiere in Los Angeles auftoupiert und nach hinten gesteckt. Kann sich sehen lassen!
Und wieder ab, diesmal mit orange-blondem Touch: So unorthodox erschien Kristen bei der Chanel Show auf der Paris Fashion Week 2014. Was Karl Lagerfeld wohl davon hielt?
Selbes Jahr, neue Frisur: In New York tauchte die Schauspielerin mit diesem wuscheligen Kurzhaarschnitt auf.
Glatt und classy: Kristen Stewart fast schon ungewöhnlich schick, 2015 beim Toronto International Film Festival.
Und wieder die totale Typveränderung: Stewart im Oktober 2016 mit blondierter Kurzhaarfrisur.
Nicht aus den Neunzigern sondern aus dem Jahr 2016 stammt dieses Bild. Die Blondierung ist noch ein bisschen heller geworden, der Bob wurde zur Flechtfrisur.
Kristens vermutlich letzte Möglichkeit, mit ihrem Haupt noch für Aufsehen zu sorgen: 2017 erschien Stewart plötzlich mit abrasiertem Borstenschnitt zur Premiere von "Personal Shopper". Damit dürfte die nächste Typveränderung ein bisschen auf sich warten lassen.
Neue Themen
Top Themen