Victoria Beckham und Co: Diese Stars haben deutsche Wurzeln

Die Beckhams machten kürzlich Urlaub in Baden-Baden. "Beautiful Germany", schrieb Victoria bei Instagram. Was wenig bekannt ist: Das Ex-Spice-Girl hat deutsche Vorfahren, und zwar in Heilbronn. Der Maler Carl Heinrich Pfänder ist ihr Ur-Ur-Ur-Großvater. Sie ist nicht die einzige Prominente mit deutschen Wurzeln. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Schon der Name verrät es: Michael Fassbender hat deutsche Vorfahren, er erblickte sogar in Heidelberg das Licht der Welt. Der Schauspieler hat einen deutschen Vater und eine irische Mutter. Fassbender spricht zwar ein wenig Deutsch, aber nicht genug, um als Muttersprachler durchzugehen, wie man in seiner "Drei Gläser"-Szene im Film "Inglorious Basterds" sehen und hören konnte.
Sandra Bullock ist die Tochter der deutschen Opernsängerin Helga Meyer und eines US-Soldaten, der in Deutschland stationiert war. Die Schauspielerin verbrachte große Teile ihrer Kindheit und Jugend in Nürnberg, wo ihre Mutter am Staatstheater auftrat. Heute wohnt Bullock in den USA, doch die deutsche Staatsbürgerschaft hat sie weiterhin.
Leonardo DiCaprio ist der Sohn eines deutsch-italienischen Vaters und einer deutschen Mutter. Seine Mutter Irmelin stammt aus dem kleinen Ort Oer-Erkenschwick bei Recklinghausen, wo Oma Helene Indenbirken bis zu ihrem Tod 2008 auch noch wohnte. Der Oscarpreisträger hat sogar passable Deutschkenntnisse und besuchte seine Großmutter regelmäßig in der deutschen Heimat.
Auch Oscarpreisträgerin Charlize Theron hat deutsche Wurzeln. Sie ist die Tochter eines französischstämmigen Bauunternehmers und der deutschstämmigen Gerda Maritz. Die Schauspielerin wuchs mit ihrer Mutter im südafrikanischen Johannesburg auf und zog mit 18 Jahren nach Los Angeles. In einem Interview erklärte Theron: "Ich habe in Hamburg das Trinken gelernt! Ach ja, und natürlich ein bisschen Deutsch! Als Fotomodel wohnte ich acht Monate über einer Bar."
David Hasselhoff wird nicht nur wegen seiner Verbindung mit dem Mauerfall oft mit Deutschland assoziiert. In seinem Stammbaum lässt sich nachprüfen: Die Familie des "Baywatch"-Stars stammt aus Völkersen in Niedersachsen. Sein Cousin vierten Grades war sogar mal Bürgermeister der 1.500-Einwohner-Gemeinde.
"Stirb langsam"-Star Bruce Willis wurde 1955 in Idar-Oberstein in Rheinland-Pfalz geboren, als Sohn eines US-Soldaten und dessen deutscher Frau Marlene. Die Familie siedelte 1957 in die Vereinigten Staaten über. Deutsch spricht er ein wenig, aber nur gebrochen. Skurril: Eine seiner deutschen Großcousinen ist mit einem der beiden "Wildecker Herzbuben" verheiratet.
"Herr der Ringe"-Star Karl Urban heißt eigentlich Karl-Heinz und ist der Sohn eines deutschen Emigranten nach Neuseeland. Er beherrscht die Sprache sogar sehr solide: "Mein Vater ist deutsch, und ich habe es in der Schule gelernt."
Kirsten Dunst hat ihre deutschen Wurzeln gleich von beiden Seiten: Ihr Vater Klaus ist Deutscher, der seit Jahrzehnten in den USA lebt. Ihre Mutter ist Amerikanerin mit deutschen Vorfahren. Ihr Großvater lebt noch heute in Hamburg und die Schauspielerin nahm 2011 neben der amerikanischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft an.
Schauspielerin Sarah Chalke hat hervorragende Deutschkenntnisse - denn ihre Mutter und Großmutter sind deutsch und emigrierten 1952 aus Rostock. Als Kind besuchte sie zweimal wöchentlich eine deutsche Schule in ihrer Heimatstadt Vancouver. Ihre Sprachkenntnisse flossen auch in ihre Rolle bei "Scrubs" mit ein.
Der Schauspieler Terence Hill wurde zwar in Venedig geboren und heißt eigentlich Mario Girotti, doch seine Wurzeln sind nicht nur italienisch. Seine Mutter Hildegard Thieme stammt aus Dresden, wo die Familie zwischen 1943 bis 1945 lebte und die Luftangriffe auf die Stadt knapp überlebte. Bis zu seinem sechsten Lebensjahr sprach er ausschließlich Deutsch und kann sich auch heute noch fließend unterhalten.
Popsängerin Taylor Swift hat bayerische Vorfahren: Ihr Ur-Ur-Ur-Großvater Julius Mayer wanderte 1865 von Bayern nach New York aus. Auch ihre Großmutter Marjorie Finlay, geborene Moehlenkamp, hat deutsche Wurzeln.
"Twilight"-Star Kellan Lutz bezeichnet sich selbst als deutschen Hollywoodstar. Der Schauspieler hat Familienwurzeln in Bayern. Für den Film "Tarzan" verbrachte Lutz 2013 einige Tage in München und sagte: "Der Name Lutz ist deutsch, beide Opas stammen aus Deutschland und auch eine meiner Omas. Ich bin selbst ein halber Deutscher." Seine Großeltern leben auch heute noch in der bayerischen Landeshauptstadt.
Auch Teenieschwarm Justin Bieber hat eine deutsche Familiengeschichte. Der Ur-Opa des kanadischen Sängers stammt aus Deutschland, Bieber hat sogar rudimentäre Sprachkenntnisse: Er kann perfekt von eins bis zehn zählen.
Auch US-Filmstar Katherine Heigl hat deutsche Ahnen. 2012 besuchte sie sogar die Heimat ihres deutschen Großvaters in Esslingen am Neckar und trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein. Ihr Großvater Reinhold Ferdinand Engelhard wanderte 1927 mit seinem älteren Bruder Hans in die USA aus.
Oscarpreisträger Kevin Kline eröffnete bei seinem Besuch auf dem Münchner Filmfest: "Mein Vater hat mir mal erzählt, dass ich einen Urgroßvater aus Bayern habe. Irgendwo tief in meiner DNA fühlt es sich so an, als ob ich nach Hause käme."
Ja, sogar der aktuelle US-Präsident hat deutsche Wurzeln. Donald Trumps Großvater Friedrich Trump verließ mit 16 Jahren 1885 sein pfälzisches Heimatdorf Kallstadt, um in den Vereinigten Staaten ein neues Leben zu beginnen. Dort machte er unter dem Namen Frederick ein Vermögen, kehrte als wohlhabender Mann in die Heimat zurück, heiratete die Nachbarstochter und zog wieder nach New York zurück. Eigentlich sehnten die Trumps sich nach der Heimat, weil Frederick Trump allerdings seinen Wehrdienst in Deutschland nicht abgeleistet hatte, blieb die Familie in Amerika.