Victoria Beckham: Ihre Karriere vom Posh Spice zur Mode-Ikone

Victoria Beckham hat ihre Karriere bei den Spice Girls begonnen. Als Posh Spice wurde sie weltberühmt. Mittlerweile liegt das Mikro in der Ecke und die Frau von David Beckham hat sich einen Namen als Designerin und Mode-Ikone gemacht. Anlässlich ihres 45. Geburtstags blicken wir auf ihr beeindruckendes Leben zurück. © spot on news

Zusätzliche Berühmtheit verschafft ihr die Beziehung zum englischen Fußballstar David Beckham, den sie 1997 zum ersten Mal trifft - in der Spielerlounge von Manchester United. 1998 erfolgt die Verlobung, Anfang März 1999 kommt Sohn Brooklyn zur Welt, vier Monate später heiratet das Paar und sie nimmt seinen Nachnamen an.
Beruflich wie privat läuft es rund für Victoria Beckham. 2001 verkünden die Spice Girls schließlich, dass sie eine Bandpause einlegen. Die Ladys wollen sich auf ihre Solokarrieren konzentrieren.
Victoria Beckham veröffentlicht 2001 ihre Autobiografie "Learning to Fly", welche in Amerika auf Platz drei der Buchcharts landet und in mehrere Sprachen übersetzt wird.
Mit der Zeit ändert sich Victoria Beckhams Stil. Sie drängt mehr und mehr in die Designer-Szene und lässt sich auf Modenschauen blicken.
2004 entwirft sie schließlich ihre erste eigene Jeans-Kollektion für die US-Marke Rock & Republic unter dem Titel "VB Rocks".
Mit Ehemann David Beckham gibt sie ein stylisches Promi-Pärchen ab, sogar Partner-Looks sind keine Seltenheit. Zusammen bringen sie 2005 das Parfüm "Intimately Beckham" heraus, später folgt der zweite Duft namens "Signature".
Ende 2007 feiert Victoria Beckham mit den Spice Girls eine Reunion. Mit einer Welttournee verabschiedet sich die Girlgroup von ihren Fans, auch ein "Greatest Hits"-Album erscheint. 2012 folgt zum Abschluss der Olympischen Spiele in London ein einmaliges Comeback der Band.
Unterdessen wächst ihr Einfluss in der Modebranche. Roberto Cavalli ist ein großer Fan von Victoria Beckham. Er bucht sie nicht nur als Model, sondern begleitet sie auch zu verschiedenen Mode-Events.
2008 ist Victoria Beckham das Gesicht der Frühlings-Kollektion von Marc Jacobs. Im gleichen Jahr ziert sie erstmals das Cover der britischen Vogue. Es folgen weitere Titelblätter und ihr Status als Mode-Ikone festigt sich.
Nach etlichen Kooperationen mit angesagten Modeunternehmen gründet Victoria Beckham ihr eigenes Modelabel. Ihre erste Kollektion bestehend aus Kleidern stellt sie schließlich im September 2008 bei der New York Fashion Week vor. Die Kritiker loben ihre Kreationen als "klassisch" und "wunderschön".
Nicht nur beruflich ist sie angekommen: Nach Sohn Brooklyn bekommen David und Victoria Beckham zunächst zwei weitere Söhne, Romeo (geb. 2002) und Cruz (geb. 2005). Töchterchen Harper macht im Jahr 2011 das Familienglück perfekt.
2014 kürt das Wirtschaftsmagazin "Management Today" Victoria Beckham zur wichtigsten Unternehmerin Englands. Sie sitzt mittlerweile bei Fashion Shows neben Stars wie Heidi Klum in der Front Row und immer mehr Promis tragen ihre Kreationen.
Je erfolgreicher Victoria Beckham als Designerin wird, desto ernster und kühler präsentiert sie sich in der Öffentlichkeit. Ihr Markenzeichen: Bloß nicht lächeln. Doch das tut ihrem Erfolg keinen Abbruch.
2018 geben die Spice Girls ihre Reunion bekannt. Im Sommer 2019 werden sie wieder gemeinsam auf der Bühne stehen. Doch Melanie Brown (v.l.), Geri Horner, Emma Bunton und Melanie Chisholm müssen dabei auf Victoria Beckham verzichten. Sie bleibt ihrer Mode treu.
Victoria Beckham hat von der britischen Königin bereits den OBE-Ritterorden für ihre Verdienste für die Modebranche erhalten. Keine Frage: Das einstige Posh Spice hat sich in den Fashion-Olymp hochgearbeitet und ist dort nicht mehr wegzudenken.