Peter Handke

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die Verleihung des Literaturnobelpreises scharf kritisiert. Er nannte den Schriftsteller Peter Handke eine "rassistische Person" und einen "Mörder".

Zur Diskussion um seinen jugoslawischen Pass hat sich Peter Handke nun selbst geäußert. Er habe keine jugoslawische Staatsbürgerschaft, sondern habe den Pass erhalten, "um zu reisen", erklärte Handke dem Belgrader Boulevardblatt "Vecernje novosti" (Freitagausgabe).

Nachdem die Online-Plattform "The Intercept" über den jugoslawischen Pass von Peter Handke berichtete hatte, war ein Bild des Dokuments für kurze Zeit aus dem Netz verschwunden. Inzwischen ist es wieder online.

Ein Treffen des Literaturnobelpreisträgers Peter Handke mit Vertretern seine Heimatorts Griffen am Dienstagabend ist aus dem Ruder gelaufen. Handke rastete aus, als Journalisten unangemeldet aufkreuzten. 

"Haben ihm viel zu verdanken": Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat sich sehr erfreut über die Vergabe des Literatur-Nobelpreises an Peter Handke gezeigt.

Die Literaturnobelpreise für die Jahre 2018 und 2019 sind vergeben worden: Gewinner sind die Polin Olga Tokarczuk und der Österreicher Peter Handke.

Den Nobelpreis würde er am liebsten abschaffen. Seine Haltung zu Serbien sorgt seit Jahrzehnten für Kopfschütteln und Proteste. Nun wird der streitbare wie schwermütige Autor Peter Handke 75 Jahre alt.

Auf den Plätzen zwei und drei folgen der Philosoph Peter Sloterdijk sowie der Schriftsteller Peter Handke.

Nach einer Vorlage von Peter Handke zeigt Wim Wenders seinen neuen Film in Venedig. Ein Interview zur Premiere am Donnerstagabend.

In der Lagunenstadt reisen immer mehr Prominente an: Amy Adams und Jeremy Renner genauso wie Michael Fassbender und Alicia Vikander. Ein Deutscher ist im venezianischen ...

Im Literaturbetrieb sieht sich der österreichische Schriftsteller Peter Handke bisweilen Anfeindungen ausgesetzt. In Stuttgart verteidigt nun die Publizistin Sigrid Löffler ...

In Bayern wird mit Super-Wasser gekocht. In Hamburg hat man keinen Respekt vor Autos und Peter Handke muss wegen Bas Dost an einem neuen Buch schreiben. In unserer Serie ziehen wir die etwas anderen Lehren aus dem jeweiligen Spieltag der Bundesliga.