Tessa Mittelstaedt

Zum ersten Mal in der "Tatort"-Geschichte wird eine Folge aus Jugendschutzgründen nicht wie üblich um 20.15 Uhr gezeigt, sondern auf einen späteren Sendeplatz verschoben. Dabei fließt im Kölner "Tatort: Franziska" weder viel Blut noch sind grob gewalttätige Szenen zu sehen. Brutal und verstörend ist der Fall dennoch.