(abi/cze) - Traurige Nachricht für die paar Fans, die es noch gibt: Die Sat.1-Telenovela "Anna und die Liebe" folgt dem Serienkollegen "Hand aufs Herz" und wird abgesetzt. Das wirbelt den Vorabend bei Sat.1 gründlich durcheinander.

Trotz der bekanntermaßen miesen Quoten der Telenovela um die schüchterne Anna - gespielt von Jeanette Biedermann - kommt die Nachricht einigermaßen überraschend, denn es war nicht davon auszugehen, dass Sat.1 tatsächlich so schnell und rigoros durchgreifen würde.

Doch wie Promiflash.de berichtet, plant der Münchner Sender die Umstrukturierung seines Vorabends bereits zum kommenden Montag. Sat.1 setzt dabei - einmal mehr - auf Scripted-Reality-Formate wie "Schicksale - und plötzlich ist alles anders" und der "Alarm!"-Reihe mit Andrea Göpel, die Menschen in schwierigen Lebenssituationen begleitet.

Für die Fans von "Anna und die Liebe" gibt es dennoch ein kleines Trostpflaster: Ab dem 30. Januar werden die restlichen Episoden der Telenovela bei dem Sender sixx zu sehen sein. Dieser besticht - seit er für jedermann empfangbar ist - auch nicht mit hohen Quoten. Das passt also zusammen.