Endlich! Beim "Bachelor" hat sich ein Paar gesucht und auch gefunden. Christian Tews und Katja Kühne planen eine gemeinsame Zukunft. Doch das könnte schon bei der Planung in die Hose gehen. Fünf Gründe, warum es zwischen dem "Bachelor" und Katja nicht klappen wird.

"Sie hat mein Herz erobert", sagte "Der Bachelor" Christian Tews am Mittwoch beim großen TV-Wiedersehen über Katja Kühne. Die Frage, ob beide noch ein Paar sind, beantwortete er diplomatisch: "Das werden wir sehen." Wenige Minuten nach Ausstrahlung der Sendung räumte Katja schließlich endgültig mit den Spekulationen auf. Über Facebook ließ sie ausrichten: "Ja, wir sind zusammen." Doch wie lange noch? Denn es gibt einige Gründe, warum die Beziehung von Christian und Katja scheitern könnte.

Grund Nummer 1: Die Zeit nach dem "Bachelor"

Das "Bachelor"-Paar plant seine gemeinsame Zukunft. Wie Christian und Katja am Mittwochabend erzählten, wollen sie sich nach den Dreharbeiten in Südafrika näher kennenlernen und viel Zeit miteinander verbringen. Der 33-Jährige sagte im Spaß, dass man doch auch zusammen verreisen könne. Als mögliches Urlaubsziel schlug er den Ort ihres Kennenlernens vor - nämlich Südafrika. Doch zu der Liebesreise wird es wohl in absehbarer Zeit nicht kommen. Dutzende PR-Termine stehen an. Das Programm beinhaltet Interviews, Fotoshootings und Autogrammstunden in Discos. Für die nötige Zweisamkeit, die eine Beziehung im Anfangsstadium benötigt, bleibt da kaum Zeit.

Grund Nummer 2: Katja lebt in Dresden, er in Berlin

Problem Nummer zwei: die Entfernung. Christian lebt in Berlin, leitet dort sein eigenes Unternehmen. Katja wohnt und arbeitet hingegen in Dresden. Ihr Sohn aus erster Ehe ist sieben Jahre alt, geht schon in die Schule. Einer von beiden müsste also sein Leben umkrempeln. Derzeit zeigt sich jedoch weder Christian noch Katja kompromissbereit. Bis dahin führen Christian und Katja eine Fernbeziehung. Ob das gut geht?

Grund Nummer 3: Katjas Sohn

"Wir müssen jetzt schauen, dass wir uns weiter kennenlernen, dass ich auch Lukas kennenlerne", sagte Christian Tews am Mittwochabend. Katjas Sohn aus erster Ehe lernte der "Bachelor" bei seinem Besuch in ihrem Elternhaus kennen. Zuvor hatte er sich noch skeptisch geäußert. "Ich habe Kinder gerne, aber am liebsten meine eigenen", sagte er. Keine Frage: Christian und Lukas müssen aufeinander zugehen und sich näher kennenlernen. Die dafür nötige Zeit wird momentan aber wohl kaum zur Verfügung stehen.

Grund Nummer 4: Katjas Vergangenheit und die Schlagzeilen

Christian musste schlucken, als Frauke Ludowig in "Der Bachelor - Nach der letzten Rose" Katja mit den Schlagzeilen über ihre vermeintliche Bordell-Vergangenheit konfrontierte. Die 29-Jährige wehrte sich zwar vehement gegen das Gerücht, jemals als Prostituierte gearbeitet zu haben, doch die Schlagzeilen scheinen nicht spurlos an den beiden vorbeigegangen zu sein.

Grund Nummer 5: Christian Tews und die schönen Frauen

Sein Bruder Daniel beteuerte im Interview mit "Bunte.de", dass Christian in einer Beziehung treu sein kann. Hier muss "der Bachelor" allerdings noch Überzeugungsarbeit leisten, denn in der aktuellen Staffel ließ er nichts anbrennen und stellte sogar einen Kuss-Rekord auf.

Nach der "Bachelor"-Zeit ist Christian Tews ein Objekt der Begierde für viele Frauen. Denn egal wo er auftritt, die Frauenwelt liegt ihm zu Füßen. Stellt sich also nicht unbegründet die Frage, ob Christian in Zukunft auch tatsächlich nur Küsse für Katja übrig hat.