"Der Bachelor" 2017 auf 3+

"Der Bachelor" 2017 auf 3+: Der Nachfolger von Janosch Nietlispach steht fest. 21 Damen buhlen um den Innerschweizer Muskelprotz Joel Herger. Wer wird sein Bett ... ääääh, sein Herz erobern? Wer sind die Kandidatinnen? Alle Infos, Bilder und News zum Schweizer "Bachelor" gibt es hier.

Nicht alle Kandidatinnen der diesjährigen "Bachelor"-Staffel werden als Freundinnen nach Hause gehen. Während schon Elena und Marija von den anderen mit Sticheleien kommentiert werden, eskaliert diesmal ein Kampf zwischen Julia, Dragana und Chelsea – der offenbar zum gewünschten Ergebnis führt.

Es ist einmal wieder soweit: Ein hübscher Mann darf sich am schönen Strand von verschiedenen Damen becircen lassen. Beim Auftakt zur neuen "Bachelor"-Staffel fallen einige der Frauen wie gehabt wieder reichlich aus dem Rahmen – und bieten Enthüllungen verschiedenster Art.

Der neue "Bachelor" steht fest: Der Schwyzer Joel Herger lässt sich ab Oktober von 21 hübschen Frauen umgarnen.

Es ist wieder so weit: Einer Kandidatin wird vom "Bachelor" vorgeworfen, dass sie gar nicht an ihm interessiert sei, sondern nur Ruhm ernten möchte. Stein des Anstoßes sind diesmal Krawall-Videos auf YouTube – die natürlich gar nicht in die Krawall-Welt vom "Bachelor" passen.

Beim "Bachelor" herrscht mehr denn je ein knallharter Konkurrenzkampf: Hier begnügt man sich nicht mit der oder dem Nächstbesten, hier müssen alle Teilnehmer Spitzenleistungen vollbringen.

Kaum fängt der Wettstreit um Bachelor Janosch an, schon fliegen die Fetzen: Wo es anfangs noch gesittet zugeht, wird schon bald nach links und rechts das Gift gespritzt. Vor allem Kandidatin Monika schwört blutige Rache, nachdem ihr ein eben angereister Störenfried das Date zunichtemacht.

Was passiert, wenn ein Sportmoderator die Kuppelshow "Der Bachelor" kommentiert, als sei sie ein Fußballspiel? Das wollte das Schweizer Fernsehen wissen - und holte kurzerhand Sascha Ruefer aufs Feld.

Der fünfte "Bachelor" gibt seinen Einstand: Kickboxer Janosch Nietlispach wird neun Folgen lang in Thailand von zahlreichen Schönheiten umringt. Eine davon will die Konkurrenz mit ihren üppigen Brüsten ausstechen – und spricht deswegen von nichts anderem als ihrer Oberweite.

Im TV werden wieder Rosen und Körbe verteilt. 22 Frauen buhlen um "Bachelor" Janosch Nietlispach. Und es sind sogar ein paar Nicht-Tätowierte dabei.

Gestern wurde es offiziell: Der vierfache Kickboxweltmeister Janosch Nietlispach ist der neue Bachelor. In zehn Folgen werden ab Mitte Oktober 22 Frauen um das Herz des Junggesellen kämpfen, von denen er sich eine aussuchen soll. Wir haben mit Janosch gesprochen.

Nach der Vergabe der letzten Rose geht die Geschichte um "Bachelor" Tobias Retsch noch etwas weiter: 3+ lädt ein paar Verliererinnen ein, damit die sich anzicken können, und horcht Tobias aus, ob er mit seiner Wahl wirklich vollauf zufrieden ist oder lieber stornieren möchte.

Die Qual der Wahl hat ein Ende: Der "Bachelor" entscheidet sich endlich für seine Herzdame. Zuvor nimmt er aber noch eine Kandidatin ins Kreuzfeuer - die hat nämlich schon bei einer anderen TV-Kuppel-Show mitgemacht!

Vier sind leider immer noch drei zu viel: Für die schwere Entscheidung, wen er kurz vor dem Finale heimschickt, schmust der Bachelor nochmal intensiv mit allen herum und denkt sich knallharte Feuer- und Wasserproben aus.

Ein versiffter Frauenexperte im Drogendealer-Look knöpft sich die Kandidatinnen vor, um neue Erkenntnisse zu gewinnen, während Bachelor Tobias die Damen fit für den nächsten Jackie-Chan-Film macht.

Ein Hausfriedensbruch stört diesmal die Glückseligkeit von Bachelor Tobias Rentsch – eine Kandidatin lässt tatsächlich eine Unterhose mitgehen. Was gibt es sonst noch? Knappe Bikinis, innige Bikinis und einen überraschenden Abgang im Finale.

Der "Bachelor" startet in die vierte Staffel: Diesmal wird ein ehemaliger Mister Schweiz von zwanzig willigen Damen becirct. Ob die aufgebrezelten Ladies, die schon mal ihre Unterwäsche hergeben, zu dem Mann passen?

Die Schweiz hat einen neuen "Bachelor": Tobias Rentsch, der 2001 als "Mister Schweiz" ins Rampenlicht trat, sich danach aber dem normalen Berufsleben widmete. Als Nachfolger des großspurigen Fußballers Vujo Gavric überrascht Rentsch mit seiner bodenständigen Art: Er wartet nicht mit Macho-Sprüchen auf, sondern verspricht echte Gefühle.

Es gibt einen neuen "Bachelor"! Ab Oktober schickt 3+ einen Ex-Mister-Schweiz nach Thailand auf die Suche nach der großen Liebe.

Hach, was war das am Montag für ein romantisches "Bachelor"-Finale: Rafael Beutl hat seine Belinda als Herzdame ausgewählt. Und was vor ein paar Stunden noch nach ganz großer Liebe aussah, ist offenbar schon wieder verpufft: Nix mit trauter Zweisamkeit, Rafael und Belinda sind kein Paar.

Esra und Belinda haben sich von Klippen und aus Helikoptern gestürzt, Schnaps mit eingelegten Tieren getrunken und den Zickenkrieg mit der Konkurrenz überstanden. Doch das ist nichts gegen die Begegnung mit der Familie des "Bachelor".

Voller Körpereinsatz auf Sansibar. Bei drei Traumdates kämpfen die "Bachelor"-Kandidatinnen Desiree, Esra und Belinda mit allen Mitteln um Rafael Beutl. Doch welche der Damen hat die überzeugendsten Argumente?

Die "Bachelor" Kandidatin Sofia ist nach Medienangaben am Mittwochmorgen in Zürich bei einem Autounfall gestorben. In der TV-Kuppel-Show wollte die 39-Jährige die große Liebe finden.