Es ist nicht alles Gold, was Silber glänzt - das wissen erfahrene "Bares für Rares"-Zuschauer längst. Was ihr Geschenk von Opa wirklich wert fahr, erfuhr ein Zwillingspaar am Mittwoch erst nach genauer Expertise.

Julia und Diana Drichel aus Essen hatten von ihrem Großvater die beiden Strick-Objekte geschenkt bekommen, um sich Fahrstunden für ihren Führerschein zu finanzieren. Doch wie viel Geld würden die eineiigen Zwillingsschwestern für ihre seltenen Objekte bei "Bares für Rares" erhalten?

Erst ein Besuch im Pulheimer Walzwerk brachte den wahren Wert der Garnrollenhalter ans Licht. Expertin Wendela Horz war sofort begeistert, handelte es sich doch um seltene Objekte mit einer rätselhaften Punze, die nicht eindeutig zu lesen war.

Bildergalerie starten

Bei diesen Silberobjekten sah die "Bares für Rares"-Expertin genau hin

"Unglaublich schön" fand Wendela Horz die "filigrane Arbeit aus Silber", die sie bei "Bares für Rares" vor sich auf dem Expertentisch liegen hatte. Bei den beiden Objekten lag der Teufel im Detail.

(tsch)  © 1&1 Mail & Media/teleschau