Wer den Schaden hat, braucht für den Höchstpreis nicht zu sorgen. Am Dienstag belegte eine beschädigte Porzellanfigur diese bis dato nicht geläufige Faustformel in der Trödelshow "Bares für Rares".

Mehr zu "Bares für Rares"

Leider nur zweite Wahl? Kein Problem! Dass auch mangelhafte Ware hohe Summen erzielen kann, bewies eine Porzellanfigur mit Produktionsschäden bei "Bares für Rares". Horst Lichter hatte gleich eine leise Ahnung, dass das filigrane Figürchen mit orientalischem Einschlag eine Sensation sein könnte.

Die bestätigte der Experte und ließ auf überraschend viel Bares hoffen.

Doch wie viel zahlten die Händler am Ende? Die Bildergalerie gibt Auskunft:

Bildergalerie starten

"Bares für Rares": Porzellanfigur verzaubert trotz Brandschäden

Bei Horst Lichter wird sogar mangelhafte Ware zu Geld gemacht. Neuester Beweis: eine Porzellanfigur mit Brandschäden.

(tsch)