"Bauer sucht Frau": Die Doppel-Hochzeit von Gerald und Anna

Erst in Polen, dann in Namibia: "Bauer sucht Frau"-Kandidat Gerald und seine Anna gaben sich in diesem Sommer gleich zweimal das Jawort. Das sind die schönsten Bilder der beiden Traumhochzeiten. © spot on news

Verliebt, verlobt und schon verheiratet. Nachdem sich Farmer Gerald aus Namibia bei "Bauer sucht Frau" in die hübsche Anna aus Polen verguckt hatte, war schnell klar: Diese beiden gehören für immer zusammen. Nach nur wenigen Monaten Beziehung folgte die Verlobung und im Sommer 2018 dann die große Hochzeit. Oder besser gesagt: Hochzeiten. Das Paar heiratete nämlich sowohl in Annas Heimat Polen als auch auf Geralds Farm in Namibia.
Vor der kirchlichen Trauung steht Anna die Anspannung förmlich ins Gesicht geschrieben. Eine Stylistin aus Danzig kümmert sich um Haare und Make-Up und verwandelt die 28-Jährige in eine strahlende Braut.
Auch Gerald ist vor der großen Zeremonie nervös. Sein älterer Bruder Jens steht ihm zur Seite.
Hier kommt die Braut! Nervös und gerührt wartet Gerald auf seine Anna vor dem Altar. Die wird von ihrem Vater Józef durch die Kirche geführt und strahlt voller Vorfreude.
Diese beiden haben sich gesucht und gefunden. Während der emotionalen Trauung in der katholischen Kirche können Gerald und Anna ihre Augen kaum voneinander abwenden. Beim Bräutigam fließen sogar ein paar Tränen - und bei den Gästen sowieso.
Ein Kuss für die Ewigkeit. Nach dem Tausch der Ringe und dem Segen des Pfarrers sind Anna und Gerald Mann und Frau.
Natürlich ist auch Liebes-Botin Inka Bause unter den Hochzeitsgästen und gratuliert dem glücklichen Paar nach der Vermählung.
Anna und ihr Gerald hatten für den Hochzeitstanz extra Tanzstunden genommen und eine Choreografie einstudiert. Die ging aber gehörig schief, was der guten Laune und der großen Liebe zwischen den beiden allerdings keinen Abbruch tat.
Hochzeit Nummer zwei: Nur wenige Wochen nach der Trauung in Polen reist das Paar nach Namibia, um dort auf Geralds Farm ein zweites Mal zu heiraten. Erneut schlüpft Anna in ein weißes Hochzeitskleid und bereitet sich auf die Zeremonie vor.
Doch vor der Trauung gab es noch einen Schockmoment, der mit vielen Tränen endete. Beinahe hätte Annas jüngere Schwester Agnieszka nicht nach Namibia fliegen können, da es Probleme mit der Einwanderungsbehörde gab. Doch am Ende stimmte das Visum doch und die drei Frauen fielen sich am Flughafen in die Arme.
Unter strahlendem Sonnenschein mitten in der namibischen Savanne werden Anna und Gerald von Pastor Sven erneut getraut.
Diesmal lesen Braut und Bräutigam ihre Ehegelübde selbst vor. Ein emotionaler Moment besonders für Gerald, der auf der Farm aufwuchs und eine enge Verbindung zu Namibia hat.
Nicht nur die Hochzeit ist eine große Veränderung. Besonders für Braut Anna ist ab sofort alles anders. Sie hat ihre Wohnung aufgegeben und ist zu ihrem Gerald nach Namibia ausgewandert. Dort wollen beide ein neues Leben beginnen.
Hand in Hand in eine gemeinsame Zukunft in Namibia. Nach der Trauung feierte das Paar bis spät in die Nacht mit Freunden und Verwandten und auch der Hochzeitstanz gelang beim zweiten Anlauf nahezu perfekt.