Die schrillsten Auswanderer aus "Goodbye Deutschland" sind nach dem "Sommerhaus der Stars" erneut im TV: mit der eigenen Doku-Soap "Caro & Andreas - 4 Fäuste für Mallorca" auf VOX.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Andreas Robens sieht aus, als könnte er nicht nur einer Fliege etwas zuleidetun, sondern auch dem Berg-Gorrilla, auf dem diese Fliege sitzt. Doch unter den Muskeln schlägt ein Herz. Und zwar für Robens' Lebensgefährtin Caro (41). Deshalb will der 54-Jährige sein Eheversprechen nach zehn Jahren erneuern. Als wäre das nicht schon traumhaft genug, arbeiten die beiden "Goodbye Deutschland"-Auswanderer da, wo andere Urlaub machen: Auf der sonnenverwöhnten Insel Mallorca haben sie ihren Traum vom eigenen Fitness-Studio wahr gemacht.

Doch wie immer im Leben gilt auch hier: Wo viel Sonnenlicht ist, ist auch viel Schatten. Nur die Teilnahme am "Sommerhaus der Stars" verhinderte den finanziellen Ruin. Schon in der ersten Folge der VOX-Doku stellt sich die Frage, ob "4 Fäuste für Mallorca" ausreichen, um den mächtigen Gegner Corona zu Fall zu bringen. Das Virus ist nicht der einzige Stimmungskiller für die Zweithochzeitslaune. Das Paar muss auch viel Cybermobbing einstecken.

"Dann verklagen die mich in Amerika, und wir haben weltweite Werbung"

Aufgeben ist jedoch keine Option für Steh-auf-Männchen Andreas. Zwar fehlen dem Paar seit Beginn der Maßnahmen gegen die Pandemie geschätzt 200 bis 300 Kunden und mehr als ein Viertel der Einnahmen sind weggebrochen, doch träumt Andreas von einer Lösung im ganz großen Stil. Wo andere derzeit nur eine menschenleere "Zombie-Stadt" sehen, taucht vor dem geistigen Auge des Unternehmers bereits sein Freiluft-Fitness-Studio direkt am Strand auf.

Die Gattin bleibt skeptisch: "Das sieht so klein aus." Andreas aber hat Optimismus für zwei - und eine eigenwillige Logik: "Nein, das sieht so klein aus, weil es so groß ist." Ob er mit dieser Argumentation auch beim Kennenlernen punktete, bleibt sein Geheimnis. Fest steht: Die beiden hatten sich als Kassiererin und Türsteher in der Ballermann-Kultdisco Oberbayern kennengelernt. "Seitdem bin ich nicht mehr weggegangen", fasst Andreas zusammen.

Ähnlich hartnäckig verfolgt er auch seinen Business-Plan. Seine Open-Air-Muckibude will er "Muscle Beach" nennen. Eine bewusste Anspielung auf das gleichnamige legendäre Original in Los Angeles. "Es soll Muscle Beach heißen, dann verklagen die mich in Amerika, und wir haben eine weltweite Werbung", so die waghalsige These.

"Wie bereicherst du eure Beziehung?" - "Ich bin da."

Weniger waghalsig ist Andreas' Plan, erneut um Caros Hand anzuhalten, denn er ist sich der Antwort sicher. Mit dem Erneuerungsversprechen nach zehn Jahren will er seiner Gattin einen romantischen Wunsch erfüllen. Das Problem: "Ich bin romantisch wie ein Stück Holz." Damit daraus wenigstens feingeschliffenes Edelfurnier wird, soll ein eigens aus Deutschland eingeflogener Trauredner sorgen. Der bringt eine Mappe mit Fragen an seine Klienten mit. Unter anderem: "Wie bereicherst du eure Beziehung?" Andreas muss nicht lange überlegen: "Ich bin da."

Als Trauredner Christian über die erste Hochzeit vor zehn Jahren sprechen will, wird deutlich, dass diese Feier Caros Leben in vielerlei Hinsicht radikal veränderte. Um "die perfekte Figur zum perfekten Tag" zu bekommen, trainierte sie fünf Monate lang hart und stand 18 Kilo leichter im Hochzeitskleid. Ein Schlüsselerlebnis. Durch die Begeisterung für den Kraftsport wurde aus der unscheinbaren Kellnerin ein Muskelprotz.

"Sommerhaus": Andreas Robens droht seiner Caro mit Trennung

Im "Sommerhaus der Stars" müssen Promi-Paare zusammenhalten - sonst haben sie keine Chance. Bei Andreas und Caro Robens hat das bislang geklappt, doch ein Vorschau-Video zur nächsten Folge verheißt nichts Gutes für die Beziehung. © RTL Television

Hater machen seitdem deutlich, dass sie Caros neuen Look als zu maskulin empfinden. "Im Prinzip ist mir scheißegal was die Leute sagen", gibt sich Andreas kämpferisch. "Gott, wie hässlich", "Igitt! Eine Frau sehe ich hier nicht mehr" - derlei Kommentare muss Caro permanent einstecken. Ein User nutzt die Anonymität des Internets, um Caro als "abgekochtes Kaninchen mit schiefen Brustimplantaten und zu viel Selbstbräuner" zu titulieren. Andreas schießt zurück: "Ich habe seltenst erlebt, dass hübsche oder erfolgreiche Leute so etwas machen, das sind meistens die Loser."

Caro Robens nach Beauty-OP: "Ich kriege die Mundwinkel nicht hoch"

Von denen scheint es allerdings jede Menge zu geben, denn seit ihrem Auftritt im "Sommerhaus der Stars" wurden die Hasskommentare noch intensiver. Andreas sah sich gezwungen, in Social-Media-Kanälen um Vergebung zu bitten, nachdem er angetrunken vor laufender Kamera Kubilay Özdemir, den Verlobten von Georgina Fleur, Schläge androhte. Es blieb bei einer leeren Drohung, doch das Image eines Pöblers klebte an Andreas.

Was die Optik angeht, wollten beide weniger Angriffsfläche bieten und legten sich für eine Schönheits-OP in Düsseldorf unters Messer. VOX zeigt die Hautstraffungs-Operation recht explizit. Wer in diesen Momenten die Augen schließt, bekommt die wesentlichen Infos als Hörbuch von Caro vorgetragen: "Du hast das Gefühl, dass sie dir das Kinn bis an die Ohren hochziehen", berichtet sie. "Du denkst, die bohren dir bis in den Knochen durch."

Die Vorfreude auf die zweite Hochzeit in operativ verjüngter Version ist groß, doch es gibt ein Problem: "Ich würde mich jetzt freuen, aber ich kriege die Mundwinkel nicht hoch." Im Vergleich zum Kassensturz im Fitness-Studio ist das allerdings eher ein Luxusproblem.  © 1&1 Mail & Media/teleschau