James Bond kehrt zurück - und Christoph Waltz ist dabei. Im Jahr 2015 soll "Spectre" in die Kinos kommen, wie bei der Verkündung in London bekanntgegeben wurde. Mit dabei: der österreichische Schauspieler Christoph Waltz. Er wird Teil des Casts sein - als Bösewicht.

Der neue James-Bond-Film, der im Oktober in die Kinos kommen soll, wird den Titel "Spectre" tragen. Das teilten Regisseur Sam Mendes und Produzentin Barbara Broccoli am Donnerstag in den Londoner Pinewood-Studios mit. Der Österreicher Christoph Waltz wird an der Seite von Daniel Craig den Bösewicht "Oberhauser" spielen.

Was die Schurken-Rolle angeht, kann er mit einiger Erfahrung punkten: Er überzeugte nicht nur als SS-Standartenführer Hans Landa in "Inglourious Basterds", sondern spielte auch weitere fiese Charaktere wie etwa Benjamin Chudnofsky in "The Green Hornet".

Die Dreharbeiten für den neuen "James Bond"-Film sollen in Mexiko, Marokko, Italien, London und Österreich stattfinden. Nach Angaben der "Kronen-Zeitung" sollen in Sölden die Vorbereitungen für die Dreharbeiten bereits seit einiger Zeit laufen.

Das nächste "Bond-Girl" wird die französische Schauspielerin Léa Seydoux sein. Die 29-jährige Seydoux hat unter anderem in "Grand Budapest Hotel" mitgespielt. In den Kinos wird der neue Bond-Film "Spectre" ab Oktober 2015 zu sehen sein. (ncs/dpa)