Die britische Schauspielerin Jodie Whittaker (35) wird als erste Frau die Rolle des Science-Fiction-Serienhelden "Doctor Who" übernehmen.

"Doctor Who" wird weiblich: Die britische Schauspielerin Jodie Whittaker (35) wird in die Rolle des "Doctor Who" schlüpfen.

Das teilte die BBC am Sonntagabend im Anschluss an die Übertragung des Tennis-Finals in Wimbledon mit.

Whittaker, die in Deutschland unter anderem in der Krimireihe "Broadchurch" als Mutter eines getöteten Kindes zu sehen war, folgt in der Rolle auf Peter Capaldi.

"Broadchurch"-Co-Star war auch schon als "Doctor Who" zu sehen

Die erste Episode der 13. Staffel von "Doctor Who" soll an Weihnachten in Großbritannien laufen. Die TV-Serie erfreut sich dort seit Jahrzehnten großer Beliebtheit.

Seit 2005 läuft die Neuauflage der Serie. Auch Whittakers "Broadchurch"-Co-Star David Tennant war schon als Doktor zu sehen. Er spielte in den Staffeln zwei bis vier die Hauptrolle

Fans feiern die Neubesetzung

Fans und Prominente reagierten positiv auf die Besetzung der "Doctor Who"-Rolle mit Whittaker. Die britische Schauspielerin wird als erste Frau die Rolle des Science-Fiction-Serienhelden übernehmen.

"Ja! Brecht mit Traditionen", twitterte "Akte X"-Star Gillian Anderson (48).

"Star Wars"-Schauspieler John Boyega (25) schrieb: "Ich bin so stolz auf Jodie Whittaker. Sie wird fantastisch werden."

Zuvor hatten die Figur zwölf männliche Kollegen gespielt. "Ich will den Fans sagen, dass sie keine Angst vor meinem Geschlecht haben sollen", sagte die 35-Jährige laut BBC-Mitteilung.

"Das ist eine wirklich aufregende Zeit und "Doctor Who" steht für alles, was an Veränderungen so aufregend ist."© dpa