Thomas Häßler, Marc Terenzi und Florian Wess sind sicher dabei. Doch jetzt soll es angeblich weiteren Zuwachs fürs Dschungelcamp geben: Sängerin Fräulein Menke und TV-Maklerin Hanka Rackwitz.

Eine war die Stimme der Neuen Deutschen Welle, die andere stand als Promi-Maklerin vor der Vox-Kamera: Fräulein Menke (56) und Hanka Rackwitz (47).

Fräulein Menke am Rande eines Auftritts in Frankfurt am Main im Oktober 1983.

Jetzt berichtet "Bild", dass die beiden Damen ab Januar 2017 angeblich bei RTLs Reality-Show "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" alias "Das Dschungelcamp" teilnehmen.

2000 nahm die Dresdnerin Hanka Rackwitz bei der deutschen Fernsehproduktion "Big Brother" teil.

Der Karriere-Abstieg des New-Wave-Girls

Anfang der 80er feierte Franziska Menke, besser bekannt als Fräulein Menke, mit Hits wie "Tretboot in Seenot" erste Erfolge. Ihr Markenzeichen: Hautenge, aufgepimpte Dirndl. Doch erst mit dem Lied "Hohe Berge" schaffte es die gebürtige Hamburgerin, sich in der Musikszene vollends zu etablieren und als eine der ersten Neue-Deutsche-Welle-Künstler zur ZDF-Hitparade eingeladen zu werden.

Aber der Ruhm des einstigen Show-Girls blieb nicht bestehen und Franziska litt zunehmend an Wahnvorstellungen. Es wurde so schlimm, dass sie sich selbst in eine psychiatrische Anstalt einwies und 2014 gegenüber "Bild" angab, dass es Menschen gäbe, die sie umbringen wollen würden und dass sie das Haus nur noch mit Perücke verlasse. Inzwischen sagt sie über diesen Lebensabschnitt: "Ich war damals nicht ganz bei mir, bin heute aber wieder ganz gesund."

Eine TV-Maklerin mit Zwangsneurosen

Gemeinsam mit Moderatorin Alida Kurras ging Hanka 2000 ins "Big Brother"-Haus und erlangt dadurch erste Bekanntheit. Doch erst als TV-Maklerin in der Vox-Show "Mieten, Kaufen, Wohnen" wurde die gebürtige Dresdnerin den meisten Zuschauern wirklich ein Begriff.

Genauso wie Fräulein Menke, musste Hanka mit ihren eigenen Dämonen fertig werden. Sie leidet an Zwangsneurosen wie Mysophobie (Waschzwang) und bekommt Panik, wenn eines ihrer Kleidungsstücke den Boden berührt. Ein Problem, dass sich für die Gewerbetreiberin im alltäglichen Leben als schwierig darstellt und weshalb sie schon einige Freunde im Leben verloren hat.

Um mit ihrem Leid umgehen zu können, schrieb Rackwitz ein Buch, das passenderweise "Ich tick nicht richig" heißt.

Jetzt stellt sich allerdings die Frage: Ist den beiden seelisch Angeknacksten bewusst, wie sehr die Teilnahme an RTLs härtester Show sie physisch und psychisch belasten wird? Wohl eher nicht!

Allerdings haben weder Hanka Rackwitz oder Fräulein Menke, noch RTL das Mitwirken der beiden Damen am Dschungelcamp 2017 bestätigt. Daher heißt es bis dahin: Abwarten und Kakerlaken-Smoothies trinken. Cheers!  © top.de