Ab dem 13. Januar gibt es bei RTL die zwölfte Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" zu sehen. Wer wird uns wohl dieses Jahr mit seiner unerträglichen Nörgelei und Heulerei nerven? Zur Einstimmung blicken wir schon mal auf die größten Heulsusen der vergangenen Staffeln zurück.

In der vierten Staffel hatte man mächtig Mitleid mit Giulia Siegel. Oder auch nicht. Die DJane und Tochter des Eurovision-Song-Contest-Komponisten Ralph Siegel flüchtete 48 Stunden vor dem Ende aus der Show. Nach einigen vermasselten Prüfungen und viel Jammerei sollen Rückenschmerzen der Grund dafür gewesen sein.
In der fünften Staffel sorgte Sarah Knappik für miese Laune im Dschungelcamp. Das Model verließ freiwillig "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Zuvor stritt sie mit so ziemlich jedem Teilnehmer im Camp, jammerte über Essen, Prüfungen, die Mitcamper und dass sie niemand für voll nimmt.
Für seine Mitcamper kam der Ausruf "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" überraschend. Doch Martin Kesici rief am achten Tag der fünften Staffel die entscheidenden Worte. Er schaffte es einfach nicht, eingesperrt zu sein, so der Musiker. Generell fiel er im Camp vor allem durch Beschwerden auf. Zufälligerweise ging er genau an dem Tag, als das Geld für die Teilnahme sicher war.
Der ehemals schönste Mann der Welt hatte im Dschungelcamp nichts zu lachen. Helmut Berger verließ nach ärztlichem Rat schon am zweiten Tag das Camp, fiel dort aber ohnehin nur durch Lustlosigkeit und seine Jammerei auf.
Was für ein Fest doch das Dschungelcamp 2014 für Trash-TV-Fans war. Michael Wendler, selbsternannter König des Popschlagers, blamierte sich mit seinem Mimimi im Camp bis auf die Knochen und verließ es nach nur vier Tagen. Später wollte er sogar wieder rein, um sein letztes bisschen Ruf zu retten, wurde aber nicht gelassen.
Gleiche Staffel, ähnliches Phänomen: Mola Adebisi hatte den Mund im Camp ganz schön vollgenommen, versagte bei den Prüfungen dann aber gewaltig. Es folgten Schimpfereien und viel Jammern - vor allem über das Essen. Der ehemalige VIVA-Moderator kam so gar nicht mit den mickrigen Portionen im Camp klar.
Tanja Schumann jammerte in der fünften Staffel zwar nicht viel, ein Riesen-Weichei war sie dennoch. Sie machte den großen Fehler, laut im Camp zu sagen, nichts machen und ruhig bleiben zu wollen, um mit ihrem Mann ein paar Tage im Luxushotel abzustauben. Die Schelte gab es von den Zuschauern, die sie lange Zeit nicht rausließen.
Obwohl Larissa Marolt eigentlich nur am Jammern war, wurde das Model 2014 sogar Zweite bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Sie musste öfter als jeder andere Promi - sogar im internationalen Vergleich - an Prüfungen teilnehmen. Ihren Unmut darüber ließ sie allerdings auch jeden spüren. Schimpftiraden und Heulkrämpfe inklusive.
Angelina Heger war durch ihre "Der Bachelor"-Teilnahme schon einiges an TV-Trash-Methoden, Zickereien und Heimweh gewohnt. Dennoch schien all das 2015 ihr Problem gewesen zu sein. Sie fühlte sich nicht gut, sie vermisste ihre Hunde und überhaupt war alles ziemlich blöd. Daher folgte auch ihr freiwilliger Auszug.