Das Dschungelcamp ist voll. RTL hat alle zwölf Kandidaten der Ekelshow bestätigt. Mit dabei sind: zahlreiche Reality-Sternchen, ein paar Schauspieler und ein Fußball-Weltmeister von 1990.

Party-Sänger Jens Büchner ("Goodbye Deutschland") wird ab Januar im Dschungelcamp den Brüllaffen machen.
Florian Wess dürften wohl nur eingefleischte Klatschnews-Leser kennen. Wer keine Ahnung hat, wer das ist: Er war mal mit dem Schauspieler Helmut Berger zusammen und hat sich den zweifelhaften Spitznamen "Botox Boy" verdient.
Wess ist ein guter Freund von Gina-Lisa Lohfink, die ebenfalls in den Dschungel zieht. Die Dame ist bekannt aus "Germany's next Topmodel" und sorgte zuletzt wegen eines Prozesses für Aufsehen, in dem sie wegen falscher Verdächtigung verurteilt wurde.
Marc Terenzi weiß, wie man seine Hose blitzschnell auszieht. Der Ex von Sängerin Sarah Connor tingelte noch vor Kurzem mit einer Männer-Strippergruppe durch die Lande. Bald kann er seinen kleinen Terenzi einem Millionenpublikum vorführen.
Nastassja Kinski hat im letzten Moment gekniffen. Die Tochter des exzentrischen Schauspielers Klaus Kinski war in den 1970er- und 80er-Jahren erfolgreiche Schauspielerin. Am Lagerfeuer im Dschungel hätte sie die eine oder andere Story über ihren 1991 verstorbenen Vater auspacken können. Die bleiben uns nun erspart.
Für Kinski springt Kader Loth ein - bekannt aus so ziemlich jeder Reality-Sendung unter der Sonne. Sie war im "Big Brother"-Haus und stiefelte auf High Heels durch Afrika. Ende der 1990er-Jahre war sie "Pet Of The Year" des Männermagazins "Penthouse". Lang ist's her.
Seine Geschichte liest sich wie ein schlechter Witz: Alexander "Honey'" Keen sorgte als (nunmehriger Ex-)Freund von GNTM-Siegerin Kim Hnizdo in der Modelshow für Furore, indem er sich wie ein selbstverliebter Schnösel aufführte. Das qualifiziert ihn allemal für einen Platz im Dschungelcamp.
"Hohe Berge", "Traumboy" oder "Tretboot in Seenot": Diese Songs sang Fräulein Menke, die während der Zeit der Neuen Deutschen Welle ihre größten Erfolge feierte. Weil die schon rund 30 Jahre zurückliegt, knabbert sie bald an Kakerlaken.
Tja, wie stellt man Sarah Joelle Jahnel vor? Sie zieht sich gerne aus, hatte mit Komiker Oliver Pocher eine Affäre, war mal bei DSDS dabei und belegte dort Platz 37? 22? Nö, 14! Die Platzierung ist ohnehin egal. Hauptsache, sie zieht im Dschungel blank - denkt sich wohl RTL.
Hanka Rackwitz war in der Immobilen-Soap "mieten, kaufen, wohnen" als TV-Maklerin zu sehen. Dort gab sie Interessenten nie die Hand, weil sie panische Angst vor Keimen und einen Waschzwang hat. So gesehen eine tolle Idee, ins Dschungelcamp zu ziehen.
Thomas Häßler krönte sich 1990 mit der deutschen Nationalmannschaft zum Fußball-Weltmeister. Heute, rund 26 Jahre später, trainiert "Icke" einen Bezirksligisten und plagt sich mit Geldproblemen herum. Ein tiefer Fall für den ehemaligen Weltmeister, Europameister (1996) und Deutschlands Fußballer des Jahres (1992), der die zwölf Z-Promis des diesjährigen Dschungelcamps komplettiert.
Privat hat er so seine Probleme, die darf er jetzt im Dschungelcamp ganz Deutschland erzählen: Schauspieler Markus Majowski, bekannt aus "7 Zwerge" oder als T. Neumann aus der Telekom-Werbung, komplettiert mit einer ehemaligen Soap-Darstellerin den Cast der RTL-Show.
Nicole Mieth spielte von 2011 bis 2015 in "Verbotene Liebe" die Rolle der Kim Wolf. Weil es die Daily Soap in der ARD nicht mehr gibt, soll sie nun in den Dschungel ziehen.