DSDS: Dieter Bohlen rastet wegen Playboy-Fotos von Emilija aus - und sie fliegt aus der Show

Kommentare222

Erst kürzlich hatte sich Emilija für den Playboy ausgezogen. Soviel war bereits klar, als die erste Liveshow mit den zehn verbliebenen Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar" in Köln begann: Sie würde besonders im Rampenlicht stehen. Ihre Playboy-Bilder kennt mittlerweile nicht nur die Konkurrenz, sondern freilich auch Pop-Titan Dieter Bohlen. Und der hat eine klare Meinung dazu. © teleschau - der mediendienst GmbH

Als die erste Liveshow mit den zehn verbliebenen Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar" in Köln begann, war eines bereits klar: Emilija würde besonders im Rampenlicht stehen. Schließlich hatte sich die Kandidatin erst kürzlich für den Playboy ausgezogen. Die Bilder kennt mittlerweile nicht nur die Konkurrenz, sondern freilich auch Pop-Titan Dieter Bohlen.
Diese zehn Kandidaten sind bereit für die erste Liveshow von "Deutschland sucht den Superstar" in Köln. Im Fokus der Veranstaltung: "Playboy"-Blankzieherin Emilija (zweite von oben rechts). Musikalisch setzten aber auch ihre Konkurrenten einige Glanzlichter ...
Michael ist sich schon vor seinem Auftritt sicher: "Auch ein Fliesenleger hat das Zeug, Superstar zu werden!" Dann die Liveshow: Solider Gesang, unaufgeregte Performance - Michael untermauert seine Ambitionen. Außerdem findet Ella Endlich, er sei "der hübscheste Fliesenleger, den ich je gesehen habe".
Etwas weniger siegessicher, dafür ebenso stark ist Lukas auf der Liveshowbühne. Der Mann mit dem Sprachfehler "war ein bisschen nervös" im Vorfeld, macht seine Sache aber mehr als gut. Mousse T.: "Lukas, du stehst hier zu Recht." Bohlen: "Alles super!"
Gerade so hatte es Mia in die erste Liveshow geschafft. In Sun City beim Recall-Finale noch Wackelkandidatin, wirkt sie in Köln supersicher. Mia singt den Bohlen-Song "Mein Herz" (Beatrice Egli), und der Jury-Dino ist sich sicher: "Mit dir wäre es eben auch ein Hit geworden." Einzig an Mias Outfit hat Bohlen etwas zu meckern. Die Hochwasser-Glitzerhose ist nicht nach des Pop-Titanen Geschmack: "Wie so'n explodierter Silvesterknaller!
Apropos Hochwasserhose: "DSDS"-Moderator Oliver Geissen hat da noch Redebedarf und fragt Bohlen, ob er sich eigentlich die Beine rasiere. Bohlen entschlossen: "Natürlich nicht!" Geissen übrigens auch nicht, wie er verrät. Zwei Fakten, die Liveshow Nummer eins, hüstel, ordentlich bereichern.
Wie Kandidat Isa sich bisher über Wasser hielt? "Mit der Liebe zur Musik und Taxifahren." Auf der Live-Bühne wirkt der Flirt-Boy (Ella Endlich: "Du suchst meinen Blick, oder?") allerdings etwas unsicher, oder wie Bohlen es formuliert: wie ein "Wallach-Latino, dem sie die Eier weggehauen haben." Autsch!
Kindergeburtstags-Organisatorin Janina gilt als Mutti der "DSDS"-Top-10. Dass sie vor allem wegen ihrer Sangeskünste da ist, zeigt sie mit ihrer Interpretation von "I Will Survive". Mousse T.: "Bravo! Bravo! Bravo!" Und das, obwohl die Kandidatin angeblich "höllische Angst" vor dem Auftritt hatte.
Es ist ein sicherer Auftritt von Maurer Michel, der die Backstreet Boys nachträllert und damit de Jury, nun ja, zufrieden stimmt. Bohlen, der dem Schweizer einst seine "Goldene CD" gab, mahnt ihn spaßig zu mehr Leistung: "Das erwarte ich von dir als dein Vater!"
Kreislaufprobleme waren gestern: Marie, mit 16 Jahren das diesjährige "DSDS"-Küken", singt fit und fröhlich den Marianne-Rosenberg-Knüller "Er gehört zu mir". Ella Endlich ringt sich zu Superlativen durch: "Du hast für mich das Zeug, dieses Ding hier zu gewinnen!"
Noch den Haddaway-Hit "What Is Love" im Ohr? Giulio singt ihn zurück ins Gedächtnis des Publikums und lässt Dieter Bohlen gar "ein bisschen geschockt" zurück. Denn Giulio singt nicht nur, er glänzt auch durch eine beachtliche Tanzeinlage. Hatten viele so nicht erwartet.
Emilija hatte zuletzt für Wirbel gesorgt. "Nach dem Recall hat der 'Playboy' angerufen", sagt sie. Tja, und wenn der anruft, zieht man sich bekanntlich aus. Also, wenn man will. Emilija wollte und hatte deshalb die Aufmerksamkeit schon vor er Liveshow auf sich gezogen. Für Emilija nur der Anfang: "Und jetzt rock ich noch diese Bühne und gewinne das Ding!" Ihr Wort in Bohlens Ohr.
"Du hast ganz ästhetische Fotos in diesem Herrenmagazin gemacht", findet Mousse T. (im Bild mit Carolin Niemczyk). So so. Der gesangliche Auftritt von Emilija gerät in den Hintergrund - obwohl er gut war. Ella: "Ich wurde bestens unterhalten."
Bohlen steigert sich geradezu hinein in seine Kritik: "Da kotzen die Leute", entfährt es ihm. Außerdem prophezeit er: "Ich glaube, dass du heute hier rausfliegst." Emilija habe wohl "von Anfang an einen Plan" gehabt. Also scheinbar den, irgendwie in der Öffentlichkeit zu landen. Emilija wehrt sich: "Ich hatte keinen Plan."
Bevor es zur Entscheidung kam und über Emilijas "DSDS"-Karriere entschieden wird, ist noch Mario dran. Der singt"Celebration", und das ziemlich gut. Bohlen: "Du bist der größte Profi von diesen zehn Kandidaten."
Und dann ist es so weit: die Verkündung. Vorher legt Bohlen aber noch einmal nach: "Emilija fliegt raus, das ist klar wie Kloßbrühe!" Tatsächlich wird er Recht behalten. Ebenso gehen musst Mia. Marie, Mia, Giulio, Lukas, Michael, Mario, Michel und Janina stehen nächste Woche wieder auf der Live-Bühne.
Neue Themen
Top Themen