Um die Fans für die lange Wartezeit zu entschädigen, wird die erste Folge der neuen Staffel "Game of Thrones" extra lang!

Es ist spannend, aber nicht leicht, Fan von "Game of Thrones" zu sein. Die Handlungsstränge sind so komplex und verworren, dass ein wirklich ausführlicher "Was bisher geschah"-Einspieler länger als eine Folge dauern würde, am Ende fast jeder Episode muss man um mindestens einen Lieblingscharakter trauern und über die Zeit zwischen den Staffeln wollen wir gar nicht erst reden.

Oder doch: Zwischen der Ausstrahlung der letzten Staffel 2016 und der neuen (Veröffentlichung: 16. Juli!) liegt über ein Jahr. Harte Zeiten, schlechte Zeiten.

Fast eine Stunde GoT

Sozusagen als Entschädigung für die lange Wartezeit haben sich die Macher aber etwas für die Fans überlegt: Die erste Folge wird 59 Minuten dauern, wie "The Sun" berichtet. Länger waren nur die Pilot-Folge, die 62 Minuten ging und die legendäre letzte Folge aus Staffel sechs, die sogar 69 Minuten dauerte.

Es gibt ja aber auch viel zu erzählen, wie der erste Trailer zur siebten Staffel bereits verrät.

Wer wird überleben?

Wer wird die Macht übernehmen, werden Daenerys (Emilia Clarke) und Jon Snow (Kit Harington) aufeinander treffen, wie geht es mit Arya Stark (Maisie Williams) weiter und was ist eigentlich mit den Weißen Wanderern? Ganz schön viele Handlungsstränge, die da in lediglich 13 kommenden Folgen geklärt werden müssen.

Kann man nur hoffen, dass es sich die Macher nicht zu einfach machen und aus Zeitmangel noch mehr Charaktere als sonst sterben lassen! (mia)  © top.de