Von System of a Down bis The National: Alle singen den Lennister-Song und können die neuen Game-of-Thrones-Folgen nicht mehr erwarten. Jetzt hat Jamie Lennister-Darsteller Nikolaj Coster-Waldau eventuell verraten, wie es mit ihm und Cersei weitergehen könnte ...

Hat sich "Game of Thrones"-Schauspieler Nikolaj Coster-Waldau (46) etwa verplappert? Im Interview mit "The Daily Beast" redet der GoT-Star über die verhängnisvolle Liebe der Lennister-Zwillinge – und plötzlich klingt es, als wäre die doch nicht so bombensicher, wie bisher gedacht.

Andere Verehrer

Die genauen Worte über seine Rolle: "Er war sein Leben lang auf dem Schlachtfeld, kennt die Schwächen der Leute und weiß, was es bedeutet, bedingungslos zu lieben – weil er seine Schwester bedingungslos liebt. Außerdem gibt es keine anderen Verehrer. Naja, das stimmt so nicht ganz ..., aber er muss nach vorne sehen und den Platz seines Vaters einnehmen. Wow, ich war kurz davor, etwas aus Staffel 7 zu offenbaren und dachte nur 'Was mache ich hier?'"

Da hat Nikolaj Coster-Waldau im richtigen Moment also doch noch die Kurve gekriegt. Gemein! Dafür können wir nun spekulieren: Was hätte er fast verraten? Die Aussage "Naja, das stimmt so nicht ganz ..." deutet jedenfalls stark an, dass es eben doch noch andere Anwärter für das Lennister-Paar gibt.

Sänger übernimmt eine Gastrolle in der Kult-Serie "Game of Thrones".

Achtung, Spoiler!

In Staffel 6 zum Beispiel ist es ziemlich offensichtlich, dass Jamie Lennister und Brienne von Tarth einiges verbindet – wird es in der neuen Staffel sogar mehr als Freundschaft?

Diese Idee unterbreitet sein Gesprächspartner Nokolaj Coster-Waldau dann auch im Interview: "Ich denke, Jamie wird die Prophezeiung erfüllen und Cersei töten – um Brienne zu verteidigen." Und Coster-Waldaus antwortet grinsend "Das ist eine sehr gute Theorie."

Überall erklingt das Lennister-Theme

Was wohl Serj Tankian darüber denkt? Der Sänger der Nu-Metal-Band System of a Down scheint auch ein großer GoT- und Lennister-Fan zu sein. In Nordamerika gibt es momentan ganze Game-of-Thrones-Konzerte mit Orchester und wechselnden Gast-Auftritten.

Der System of a Down-Sänger ist in Los Angeles auf die Bühne getreten und gab eine besonders majästetische Version des Lennister-Themes "The Rains of Castamere" zum Besten. Beim nächsten GoT-Konzert performte The National-Sänger Matt Berninger den Song live.

An dem Staraufgebot zur Überbrückung der Wartezeit sieht man: Die Welt ist sowas von bereit für die neue GoT-Staffel! (mia)   © top.de