Kaum zu glauben: Die abgebrühte Heidi Klum war vor dem Finale vor GNTM offenbar supernervös. Das sagen zumindest die Juroren Thomas Hayo und Michael Michalsky. Außerdem könnte diese Staffel die letzte gewesen sein, in der die beiden bei "Germany’s next Topmodel" als Juroren dabei waren.

Mehr Infos und News zu GNTM

5 Momente des GNTM-Finales, die im TV nicht gezeigt wurden.

Neben dem neuen Topmodel Céline Bethmann ist Thomas Hayo der Gewinner von GNTM. Sein Model aus "Team Schwarz" krönte sich am Donnerstagabend in Oberhausen zur Siegerin. Damit stachen die beiden die Kandidatinnen von "Team Weiß" um Juror Michael Michalsky aus.

Im Interview nach der Show schwärmt Hayo von seiner Gewinnerin: "Sie ist unaffektiert, natürlich und erst 18 Jahre alt." Céline bringe alles mit, was man im Modelgeschäft brauche: "Das Gesicht ist ein Traum, sie ist 1,80 Meter groß und sehr athletisch."

Die Gewinnerin kann seiner Meinung nach auch über die Landesgrenzen hinweg große Erfolge feiern.

GNTM-Juroren geben sich handzahm

Doch wie reagiert eigentlich der unterlegene Juror Michalsky auf den Sieg der beiden? Schließlich sind seine Models Leticia und Romina als erste im Finale ausgeschieden. Nur noch Hayos Mädels Serlina und Céline blieben über. Außerdem gerieten die beiden Juroren in dieser GNTM-Staffel nicht nur einmal aneinander.

"Wir bitchen zwar oft", sagt Michalsky auf Nachfrage unserer Redaktion über Hayo, "der Zoff in den Shows ist echt, doch privat können wir das ablegen." Er freue sich für seinen Kollegen und die Gewinnerin, die er eigentlich auch gerne in seinem Team gehabt hätte.

Céline entschied sich aber damals für "Team Schwarz". "Das bedeutet aber auch, dass ich den richtigen Riecher gehabt hätte", sagt Michalsky.

Einen Satz in Richtung seines Kollegen konnte er sich aber nicht verkneifen: "Ich habe ja letztes Jahr gewonnen." Hayo reagiert auf den kleinen Seitenhieb mit einem Lächeln.

Heidi Klum leidet an Lampenfieber

Beim GNTM-Finale gibt's Probleme - ein Mitarbeiter bekommt das zu spüren.

Heidi Klum traf am Ende der Staffel alleine die Entscheidung, das Céline "Germany’s next Topmodel" ist. Eigentlich sollte man meinen, dass die Chefjurorin nach zwölf Staffeln und Jahrzehnten im Modelgeschäft das GNTM-Finale total abgebrüht angehen würde.

Laut Hayo war das nicht der Fall: "Heidi hat Lampenfieber und kann das gar nicht kontrollieren." Je näher die Show rückte, desto nervöser und zittriger sei die Modelmama geworden.

"Es ist auch der Wahnsinn, was sie sich aufhalst", sagt Hayo. Vor allem die von Klum gewünschte Tanz- und Singnummer zu Beginn sei ihr "superschwer" gefallen.

Während der Show sei die Nervosität aber langsam abgefallen: "Für mich ist es ein Phänomen zu sehen, wie es dann bei ihr läuft", so Hayo.

GNTM: Michalsky und Hayo lassen Zukunft offen

Klum wird auch nächstes Jahr wieder die 13. Staffel GNTM präsentieren. Ob Hayo und Michalsky erneut als Juroren dabei sind, lassen sie offen. "Wir feiern jetzt erstmal", sagen beide. Zuerst würden sie in den Urlaub fahren, Hayo mit seiner Mutter und Michalsky mit Freunden.

Lust weiterzumachen, scheinen die beiden dennoch zu haben: "Uns macht das ganz viel Spaß, wir sind superhappy mit der ganzen Staffel. Nun gönnen wir uns aber erstmal zwei oder drei Drinks", sagt Hayo.

Dem stimmt Michalsky jedoch nicht ganz zu: "Lieber fünf, sechs, sieben, acht."

Bildergalerie starten

GNTM 2017: Céline Bethmann ist "Germany's next Topmodel" - das Finale in Bildern

Heidi Klum hat in der Final-Show von "Germany's next Topmodel" die 18-jährige Céline Bethmann zur Siegerin gekürt. Die eigentliche Gewinnerin des Abends ist aber natürlich wie immer Heidi Klum – und Helene Fischer, die mit ihrer Performance alle Blicke auf sich zog.