Germany's next Topmodel startet 2016 mit neuen Regeln im Gepäck in die elfte Staffel. Was sich ändert in der Show von Heidi Klum? Wir haben die GNTM-Neuerungen zusammengefasst.

Jaaa, sie laufen wieder! Kommenden Donnerstag (4. Februar) beginnt zum elften Mal die Suche nach "Germany’s next Topmodel" (GNTM) - mit ganz neuen Regeln. Schon seit einiger Zeit sickerte über die sozialen Netzwerke durch, ProSieben habe Neuerungen für die Castingshow. Jetzt wurden diese offiziell gemacht.


"Die elfte Staffel wird spannender. Es gibt zum ersten Mal ein Battle, also einen Wettbewerb zwischen den Teams der beiden Juroren - von Thomas Hayo und mir", erklärt Designer Michael Michalsky, der Wolfgang Joop im Jury-Team ablöst, auf der Homepage von ProSieben.

"Jeder Juror kümmert sich um 'seine' Gruppe von Models. Dadurch entstehen eine neue Form der Dramatik und ein direkter Wettbewerb. Ich finde das klasse."

Heidi Klum hat das letzte Wort

Nach der Fashion-Show in der ersten Folge dürfen Thomas Hayo und Michael Michalsky für ihre Lieblingsmodels auf einen Buzzer hauen. Wünschen sich beide Juroren ein und dasselbe Mädchen in ihr Team, trifft Heidi Klum die Entscheidung. Sie selbst wird kein eigenes Team anführen.

Für maximal zwölf Kandidatinnen dürfen sich Hayo und Michalsky entscheiden. Sobald die Teams feststehen, startet auch schon die Tour rund um den Globus.

Ebenfalls neu: Die Reise soll dieses Mal mehr Städte einschließen, als in den vergangenen Staffeln.

"Germany's next Topmodel" startet am 4. Februar um 20:15 auf ProSieben. (kst)