Bei "Germany's next Topmodel" steht wieder das große Umstyling an. Wie in jedem Jahr gibt's auch diesmal jede Menge Drama ums Haar. Natürlich fließen wieder Tränen - und manche Kandidatin droht angesichts von Kamm und Schere gar alles hinzuschmeißen.

Shows wie "Germany's next Topmodel" leben vom Drama. Den Höhepunkt aber findet das Tränenspiel bei GNTM alle Jahre wieder im berüchtigten Umstyling. Jetzt ist es wieder so weit!

Diesmal - so kündigt Heidi Klum es an - wird es das "krasseste Umstyling aller Zeiten" geben. Angeblich fallen so viele Haare - und wohl auch Tränen - wie noch nie!



Diese drastischen Veränderungen gefallen natürlich nicht jeder Kandidatin. Aber wer "Topmodel" werden will, der kommt am Umstyling nicht vorbei - schließlich ist ein spezifischer Look nun einmal der wichtigste Schritt zum Topmodel, betont Neu-Juror Michael Michalsky.

GNTM: Heidi Klum zwingt Kim zum Kurzhaarschnitt

Besonders Kandidatin Kim scheint die Typveränderung besonders schwer zu treffen: Ihr hat Heidi einen Kurzhaarschnitt verordnet.

Was folgt sind bittere Tränen - und die Überlegung, lieber gleich alles hinzuschmeißen, bevor der Friseur mit der Schere auch nur einen Schritt näher kommt.



Was Heidi, Thomas Hayo und Michael Michalsky genau unter dem "krassesten Umstyling aller Zeiten" verstehen und ob sich alle Nachwuchs-Mannequins dem Willen ihrer Model-Mentoren beugen, erfahren Sie am Donnerstag ab 20:15 Uhr auf ProSieben. (jwf)

(jwo)