Rolf Scheider und Co.: Diese Promis saßen schon in der GNTM-Jury

Als Juror bei "Germany’s Next Topmodel" in der dritten und vierten Staffel wurde er bekannt. Am 8. März feiert Rolf Scheider seinen 65. Geburtstag. Erinnern Sie sich noch an alle GNTM-Juroren, die neben Heidi Klum Platz genommen haben? © 1&1 Mail & Media/spot on news

Seit 2006 ist Topmodel Heidi Klum jedes Jahr aufs Neue auf der Suche nach dem nächsten Topmodel aus Deutschland. Dabei holte sie sich stets Unterstützung ins Boot. Einige Juroren waren in mehreren Staffeln an ihrer Seite. Andere namhafte Persönlichkeiten aus der Modebranche waren nur in einzelnen Sendungen zu Gast.
Der 65 Jahre alte Rolf Scheider saß 2008 und 2009 in der GNTM-Jury. Für seine Fernsehkarriere bedeutete das den Durchbruch. Der Visagist und Casting Director trudelte von einem deutschen TV-Format zum anderen. 2015 wagte er sich auch ins RTL-Dschungelcamp und belegte den vierten Platz.
Als die Sendung 2006 zum ersten Mal ausgestrahlt wurde, nahm der Booker und Modelagent Peyman Amin an der Seite Klums im Jurorenstuhl Platz. Bis inklusive der vierten Staffel 2009 stand er dem Topmodel mit Rat und Tat zur Seite und half ihr bei der Suche nach jungen Talenten. Danach war Amin in der ProSieben-Sendung "Die Model-WG" (2010-2011) zu sehen und in der Sat.1-Show "Million Dollar Shootingstar" (2012). 2017 saß er bei der zweiten Staffel von "Curvy Supermodel" bei RTLzwei in der Jury.
Er bleibt bei vielen Zuschauern dank seiner lustigen Sprüche, seines amerikanischen Akzents und seiner Extravaganz unvergessen: Bruce Darnell. 2006 und 2007 brachte der Choreograph den Nachwuchsmodels das Laufen bei. Der perfekte Walk auf High Heels – kein Problem für Bruce Darnell. Seit 2013 ist er festes Jurymitglied in der RTL-Talentshow "Das Supertalent".
Armin Morbach war nur in der ersten Staffel Teil der GNTM-Jury. Der Make-up-Artist und Fotograf mit der auffälligen Hornbrille gilt in Deutschland auch als angesehener Hairstylist. Mittlerweile macht Morbach mit extravaganten Foto-Ausstellungen von sich reden. Von der Gewinnerin der ersten Staffel ist er nach wie vor begeistert. "Ich finde, Lena [Gercke] ist noch immer das größte Model, das aus der Sendung jemals hervorgegangen ist – bis heute", sagte er 2015 im Interview mit "Focus Online".
Visagist Boris Entrup begleitete die Kandidatinnen in der zweiten Staffel. An der Seite von Heidi Klum, Peyman Amin und Bruce Darnell wählte er Barbara Meier zur Siegerin. Entrup ist vor allem durch Werbekampagnen der Marke Maybelline bekannt geworden. Als Autor gibt er Tipps rund ums Thema Make-up und Styling.
Noch immer taucht Kristian Schuller in der ein oder anderen Folge von GNTM auf, etwa als Gastjuror und Fotograf. In der fünften Staffel saß er selbst auf dem Jurystuhl. Schuller kann auf viele erfolgreiche Ausstellungen zurückblicken. Außerdem arbeitet er als Fotograf für namhafte Modemagazine.
Auch er saß nur eine Staffel lang in der Jury: Qualid "Q" Ladraa. In der fünften Staffel nahm er neben Heidi Klum und Schuller Platz. Damals war er der Berater von Designer Christian Audigier. "Q" ist durch den Verkauf seiner App "Opinit" mittlerweile zum Multi-Millionär geworden. Mit Heidi Klum habe er "immer noch eine großartige Beziehung", sagte er 2018 im "Stylebook"-Interview. "Sie ist cool, verrückt – und ich mag sie einfach."
Thomas Hayo ist ein wahres GNTM-Urgestein. Kein anderer - außer Heidi Klum - war so lange Mitglied der Jury wie er. Der Creative Director saß acht Staffeln von 2011 bis 2018 in der Jury. Über sein Aus sagte er im "OMR-Podcast": "Ich hatte das Gefühl, dass wir an einem Punkt angelangt sind, wo es eventuell nicht weitergeht - oder vielleicht sogar in eine Richtung, die für mich nicht unbedingt das Wahre ist."
Als Thomas und Thomas begeisterten Hayo und Rath die Zuschauer. Der Modedesigner Thomas Rath fungierte in den Jahren 2011 und 2012 als festes Jurymitglied. 2019 versuchte sich der Designer als Tänzer und nahm an "Let's Dance" teil. Er schied in Folge vier aus.
Der gebürtige Mexikaner Enrique Badulescu unterstützte Heidi Klum im Jahr 2013 bei ihrer Suche nach "Germany's Next Topmodel". Der Starfotograf, der eine Vorliebe für Bandanas hat, wurde durch seine Arbeit für Modemagazine wie "Vogue", "Harper's Bazaar" und "Elle" bekannt.
Mit Wolfgang Joop bereicherte ein berühmter Modedesigner die GNTM-Jury. Der Mann hinter der Marke JOOP! ist vor allem in Deutschland eine Modeikone. Von 2014 bis 2015 begleitete er die Modelanwärterinnen der ProSieben-Show und bot manchen die Chance, auf Modenschauen für sein Label zu laufen.
Noch ein namhafter Designer, der neben Heidi Klum Platz nahm, ist Michael Michalsky. Er löste Joop als Juror ab und hatte seinen Job für drei Staffeln inne. Danach fungierte er unter anderem als Modeexperte bei der Live-Übertragung der Oscars auf ProSieben.
Thomas Hayo und Michael Michalsky waren die letzten festen Jurymitglieder bei GNTM. Seit der 14. Staffel führt Heidi Klum allein durch die Sendung und holt sich wöchentlich neue Unterstützung an ihre Seite. Topmodels, Fotografen oder auch altbekannte Gesichter beraten Klum seitdem bei ihren Entscheidungen. So auch in der aktuellen mittlerweile 16. Staffel.
Als erster Gastjuror der neuen Staffel fungierte Designer Manfred Thierry Mugler. Der selbsternannte "Träumemacher" durfte die zu Anfang noch 31 Kandidatinnen bewerten. Was Mugler zum Stargast machte? Der Franzose hat bereits mit Promis wie David Bowie, Diana Ross, Beyoncé, Cardi B und Kim Kardashian zusammengearbeitet.
In der zweiten Folge freuten sich Fans über ein altbekanntes Gesicht: Rankin. Der Fotograf ist bereits seit den frühen GNTM-Jahren mit dabei. Vor seiner Kamera hatte er schon Stars wie Kate Moss, Gisele Bündchen, Keira Knightley, Katy Perry und Madonna.
Neben Rankin und Klum saß außerdem Modedesignerin Marina Hoermanseder in der Jury. Erst im November 2020 hatte die Designerin ihr erstes Kind zur Welt gebracht - eine Woche nach der Geburt drehte sie bereits für GNTM.
In Folge drei kam Choreografin Nikeata Thompson in das Loft der Kandidatinnen und gab den Mädchen eine Trainingsstunde auf dem Laufband. GNTM-Fans war Thompson keine Unbekannte: Schon in den vorherigen Staffeln stand die Tänzerin den Nachwuchsmodels mit Rat und Tat zur Seite.
In Folge vier trat Fotografin Ellen von Unwerth als Stargast auf. Sie fotografierte die Nachwuchsmodels bei einem Shooting auf Rollschuhen und bewertete sie beim Nackt-Walk - eine Neuerung bei GNTM. Bisher wurden die jungen Frauen lediglich nackt fotografiert.
Frisch umgestylt mussten die Mädchen dann in der Folge darauf vor Designer Christian Cowan laufen. Dem jungen Briten verhalf keine Geringere als Megastar Lady Gaga zum Erfolg, nachdem sie im Jahr 2014 einen pinkfarbenen Glitzeranzug von ihm getragen hatte. Auch andere Promis, darunter Beyoncé, Naomi Campbell und Miley Cyrus, hat er bereits ausgestattet.