Gekommen um zu zicken: Kandidatin Darya pöbelt sich Woche für Woche durch "Germany's next Topmodel". Die Quittung gibt es auf Facebook: Auf ihrer offiziellen Fan-Seite hat sich ein Dauer-Shitstorm entwickelt.

Was auch immer bei "Germany's next Topmodel" geschieht: Darya findet's doof. Es ist doof, wenn Spinatknödel gekocht werden. Es ist doof, wenn andere Kandidatinnen Werbung für einen Damenrasierer machen dürfen. Es ist doof, dass Katharina die heimliche Chef-Blondine ist. Und besonders doof ist es, dass die Juroren Heidi Klum, Wolfgang Joop und Thomas Hayo andauernd anderen Models ein besseres Zeugnis als Darya ausstellen. Die Welt kann so unfair sein.

Bei GNTM soll Darya den Bösewicht spielen - es nimmt ihr nur keiner ab.

Die Verantwortlichen der Sendung schlachten Daryas Zickereien bis zum Erbrechen aus. Bei vielen Zuschauern sorgt die Dauernörgelei für Frust. Sie können das Gejammer einfach nicht mehr hören - und lassen auf der Facebook-Seite der Kandidatin auf teils unterirdischem Niveau Dampf ab. Beispiel-Beiträge: "Ich gehe mal davon aus, dass deine Eltern sich in Grund und Boden schämen wenn sie sehen, was sie da in die Welt gesetzt haben." - "Geh bitte zurück in den Kindergarten." - "Ich habe keinen Spaß an GNTM, weil du dabei bist." - "Du bist definitiv die unsympathischste Frau auf diesem Planeten."

Viele Posts gehen noch tiefer unter die Gürtellinie, die Kandidatin (oder die Moderatoren ihrer Seite) versuchen gegenzusteuern, antworten gezielt auf herbe Beleidigungen. Schon vor gut vier Wochen bat Darya um einen anständigeren Tonfall:

Erfolg hatte der Aufruf nicht. Im Gegenteil. Bei rund 41.000 "Fans" auf ihrer Seite werden manche Beiträge von über 1.000 Menschen kommentiert, ein Großteil davon mit negativem Touch. Enden wird der Shitstorm erst, wenn die Münchnerin aus der Sendung fliegt - ob es am Sonntag im Halbfinale (20:15 Uhr, ProSieben) so weit ist?

Während sich Darya am Donnerstag noch durch die Sendung ätzte, schlug sie in einem Interview mit der "Gala" versöhnliche Töne an: "Oftmals habe ich die falschen Worte benutzt und war zu direkt", sagte sie. Und: "Eigentlich sehe ich keines der Mädels als Konkurrentin, weil sie mir alle in irgendeiner Weise ans Herz gewachsen sind." Das Interview ging am Donnerstag um 22:30 Uhr online - zehn Minuten zuvor hatte Darya in der (aufgezeichneten) Sendung noch über Konkurrentin Katharina gesagt: "Ich steche sie auf jeden Fall nächste Woche raus. Ich habe mehr zu bieten als sie."