Linda de Mol, Marijke Amado & Co.: Was wurde aus den Showmastern der 80er und 90er?

Linda de Mol feiert am Montag ihren 55. Geburtstag. Bekannt wurde sie als Moderatorin der beliebten 90er-Jahre-TV-Show "Traumhochzeit". Neben ihr sind auch noch weitere Showmaster im Gedächtnis geblieben, so wie Marijke Amado mit ihrer "Mini Playback Show". Was machen die einstigen Stars von damals eigentlich heute? © spot on news

Nach dem Show-Aus bei RTL moderiert sie Anfang der 2000er noch bei Sat.1 "Domino Day", "Einer gegen 100", "Der Millionendeal" und zuletzt "The Winner is..." im Jahr 2012. Seitdem ist es im deutschen Fernsehen ruhig um die Moderatorin geworden, die auch in ihrer Heimat ein TV-Star ist. Dort erscheint ihr Lifestyle-Magazin "Linda".
Ulla Kock am Brink macht sich mit der Moderation verschiedener TV-Shows einen Namen. Von 1992 bis 1993 ist sie das Gesicht der RTL-Show "Verzeih mir". Im Gedächtnis bleibt sie jedoch als Moderatorin von "Die 100.000 DM Show", die von 1993 bis 1998 ausgestrahlt wird.
Alle Versuche, an ihren Erfolg aus den 90er-Jahren anzuknüpfen, scheitern. Von 2010 bis 2012 moderiert Ulla Kock am Brink die Sat.1-Show "Die perfekte Minute". Seitdem ist nicht mehr viel von der Moderatorin zu sehen.
Gundis Zámbó wird 1990 als Moderatorin der Kinder-Sendung "Bim Bam Bino" bekannt, welche sie bis 1993 moderiert. Anschließend ist sie das Gesicht der Clip-Show "Bitte lächeln". Es folgen kleinere Rollen in Krimi-Serien wie "Derrick" oder "Der Alte".
2007 veröffentlicht Gundis Zámbó ihre Autobiografie "Mein heimlicher Hunger. Ich hatte Essstörungen und bin geheilt". 2009 ist sie schließlich Teilnehmerin beim RTL-"Dschungelcamp". Seit 2012 ist sie als Heilpraktikerin tätig.
"Wir haben 100 Leute gefragt..." ist der Satz in den 90er-Jahren, der Moderator Werner Schulze-Erdel bekannt macht. Von 1992 bis 2003 moderiert er auf RTL täglich die Game-Show "Familien-Duell".
Nach dem Show-Aus wird es ruhig um den Münsteraner, der sogar eine Schauspiel-Ausbildung hat. Stattdessen widmet sich der einstige Showmaster lieber dem Golfen. Im November 2018 nimmt er sich in der ZDFneo-Sendung "Prism is a Dancer" als Moderator in "Familien-Duell"-Manier selbst aufs Korn.
Ihre Zauberkugel begeistert in den 90er-Jahren Klein und Groß: Marijke Amado moderiert von 1990 bis 1998 die "Mini Playback Show".
Zwar folgen anschließend noch einige Versuche, als Moderatorin Fuß zu fassen. Diese scheitern jedoch. Inzwischen ist sie lieber in TV-Shows zu Gast, anstatt sie zu moderieren.
Noch ein Export-Schlager aus den Niederlanden ist Harry Wijnvoord. Der Moderator wird 1989 das Gesicht der Game-Show "Der Preis ist heiß", die er bis 1997 zusammen mit Walter Freiwald moderiert.
Als Showmaster soll es jedoch seine erste und einzige große TV-Moderation werden. Seit dem Aus ist Harry Wijnvoord im RTL-"Dschungelcamp" (2004) aufgetreten und als Pferde-Auktionator sowie als Moderator bei Teleshopping-Sendern aktiv.
Frederic Meisner moderiert die erfolgreiche Spielshow "Das Glücksrad" über 14 Jahre lang. Von 1988 bis 2001 ist er das Gesicht der Show. Zuerst mit Peter Bond und Maren Gilzer, ab 1998 dann allein mit Sonya Kraus als Buchstaben-Fee.
Zwar ist er anschließend hin und wieder noch als Moderator auf Sky, Tele 5 und 9Live zu sehen. Seit 2009 verdient er seine Brötchen jedoch als Unternehmer, der Bordeaux-Weine in Deutschland vertreibt und unter seinem eigenen Label "Frederic Meisner" Trachtenmode für Herren designt.
Bereits 1977 wird Michael Schanze als Moderator der Kinder-Sendung "1, 2 oder 3" bekannt, bevor er 1985 von Birgit Lechtermann abgelöst wird. In den 90er-Jahren macht er sich als Gesicht von "Kinderquatsch mit Michael" (1991-2003) einen Namen.
Nach dem Show-Aus von "Kinderquatsch mit Michael" kann Schanze als Moderator keinen Fuß mehr fassen. Dafür steht er hin und wieder für kleinere Rollen in TV-Serien wie "Um Himmels Willen" vor der Kamera und ist bis heute im Theater aktiv.
Jochen Bendel beginnt seine Karriere zunächst beim Radio und als Synchronsprecher. 1992 wird er jedoch bundesweit als Moderator der Quizshow "Ruck Zuck" bekannt, die er bis 2005 moderiert.
Nach dem Show-Aus hält sich Bendel mit TV-Auftritten im RTL-"Dschungelcamp", bei "Promi Shopping Queen" oder "Grill den Henssler" über Wasser. Seit 2018 ist er Moderator von "Promi Big Brother - Die Late Night Show" an der Seite von Melissa Khalaj.
Peter Bond macht sich in den 70er- und frühen 80er-Jahren einen Namen als Erotik- und Pornodarsteller. In den 80er-Jahren wird er Moderator von der Spielshow "Das Glücksrad". Zehn Jahre lang ist er dort abwechselnd mit Frederic Meisner zu sehen, ehe er 1998 beim Senderwechsel von Sat.1 zu kabel eins als Moderator nicht übernommen wird.
Im Anschluss an seine TV-Karriere versucht sich Peter Bond mit seinem Erotik-Buch "Milla" als Schriftsteller. Mit seiner FDP-Kandidatur für den Deutschen Bundestag im Wahlkreis Wismar - Nordwestmecklenburg - Parchim 2002 strebt er außerdem eine politische Karriere an. Knapp verfehlt er jedoch den Einzug in den Bundestag.
Kai Pflaume rettet in den 90er-Jahren so manche Liebe - als Moderator der Show "Nur die Liebe zählt", die von 1993 bis 2011 ausgestrahlt wird. Sein allererstes Engagement als Moderator verhilft ihm zum großen Durchbruch.