Folge acht von RTLs Kuppelshow "Paradise Hotel" kommt zuerst mit einer frohen Kunde daher: David ist wieder da. Mit dem Penis-Tattoo-Träger ziehen auch gleich die entscheidenden Fragen des Lebens ein: Sex oder Liebe? Und: Ab wann ist man eigentlich betrunken?

Christian Vock
Eine Kritik
von Christian Vock

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Der Schock sitzt in Folge acht von "Paradise Hotel" noch tief. Zumindest so tief, wie er bei einem Reality-Format sitzen kann. Cheyenne musste in der vergangenen Folge gehen, weil sie nicht so recht Lust hatte, bei einem "Blind Kissing"-Wettbewerb mit einem fremden Mann herumzuknutschen. Für RTL gehört es offenbar zum Dating-Show-Einmaleins, dass man Fremden auf Knopfdruck die Mundhöhle anbietet.

Also wurde Cheyenne zur schlechtesten Küsserin gewählt und noch ehe sie die Lust haben konnte, jemanden freiwillig zu küssen, musste Cheyenne schon wieder gehen. Bei David lag eine ähnliche Konstellation vor.

Nur wollte er Sani, die Neue, nicht so intensiv küssen wie es ein solcher Wettbewerb erfordert hätte, weil sie die beste Freundin einer Verflossenen ist. Doch bei David zeigte RTL Erbarmen. Weil er zwar schlecht, aber nicht so schlecht wie Cheyenne geküsst hat, darf er in der aktuellen Folge durch die Hintertür wieder ins Haus.

Davon wissen Davids Zimmergenossin Michelle und der Rest der Band aber noch nichts, was das kleine Drama, das auf Davids vermeintlichen Rauswurf folgt, überhaupt erst möglich macht. "Leute, ich will das 'Paradise Hotel' verlassen", bringt Michelle ihre Trauer über Davids Weggang zum Ausdruck. Die anderen Damen überreden sie aber, noch einmal eine Nacht darüber zu schlafen.

Bildergalerie starten

"Paradise Hotel": Aus diesen beiden Kandidaten wird kein Paar mehr

Körper oder Charakter? "Paradise Hotel"-Wiedergänger David hatte die Wahl - und brach einer Kandidatin das Herz.

"Paradise Hotel": Mann-Mann und Junge-Junge

Der erste Brand ist also gelöscht, doch schon droht an anderer Stelle eine Eskalation. Kollege Jan hat sich nämlich ordentlich die Lampe angezündet oder wie er es formuliert: "Der Alkoholpegel ist auf jeden Fall richtig on top." Das ist für Dating-Shows weder ungewöhnlich noch schwer nachzuvollziehen, bringt Jan aber ein bisschen in die Bredouille, weil er die Nacht lieber an der Seite eines Glases, als an der von Nikita verbracht hat: "Leider hab' ich die Zeit nicht so super genutzt mit Nikita", erkennt Jan am nächsten Morgen.

Das sieht Nikita ähnlich: "Ich hab' einen Abturn, wenn Männer sich immer abschießen. (…) Also ich brauche einen Mann-Mann. Ich weiß nicht, ob er schon ein richtiger Mann-Mann ist oder noch ein Junge, der auf dem Weg ist, ein Mann zu werden." Das können wir natürlich auch nicht sagen, aber die Fernsehbilder geben zumindest her, dass Jan kein Junge-Junge mehr ist. Also offenbar ein Mann-Junge.

Jan hofft jedenfalls, Nikita auch im nüchternen Zustand noch besser kennenzulernen. Derweil dümpeln Marco, Yücel, Luisa und Sani als Sieger beim Kuss-Wettbewerb bei einem Vierer-Date vor sich hin, bis Marco Luisa erzählt, dass er eine dreijährige Tochter hat. Da ergreift auch Luisa die Initiative und initiiert zum beiderseitigen Gefallen einen zweiten Kuss. Läuft also bei Luisa, doch zurück im Hotel erwartet sie eine Botschaft, die das neugewonnene Glück ins Wanken bringen soll.

"Das 'Paradise Hotel' steckt voller Überraschungen", schwindelt die Off-Sprecherin, denn wenn "Paradise Hotel" etwas nicht ist, dann voller Überraschungen. In diesem Fall geht so eine Flunkerei aber in Ordnung, denn Luisa ist die Erste, die von Davids Rückkehr Notiz nehmen darf. Das hat natürlich seinen Grund, denn Luisa hatte schon ein Auge auf den Kurzzeit-Ausbüxer geworfen – was dem nicht verborgen geblieben ist: "Wir sind beide heiß aufeinander."

David muss sich zwischen Michelle und Luisa entscheiden

In Gesamtheit bietet Davids Rückkehr also eine hervorragende Ausgangslage für ein paar Komplikationen im Hotel, denn auch Davids bisherige Partnerin Michelle darf ihn bei einem Einzel-Date begrüßen. Weil auch sie sich über die Maßen über Davids Rückkehr freut, ist der junge Mann nun in der Zwickmühle.

Das hat auch RTL bemerkt und beauftragt David mit einer Aufgabe, vor der er "Arschflattern" hat: Er muss sich entscheiden, ob er die Nacht mit Luisa oder Michelle verbringen möchte. "Was das Sexuelle angeht, reizt mich die Luisa viel, viel mehr, aber nach wie vor finde ich den Charakter von Michelle super", bekennt David und erklärt sein Dilemma noch einmal in noch einfacheren Worten: "Auf der einen Seite habe ich Druck, auf der anderen Seite will ich aber auch jemanden kennenlernen."

David entscheidet sich gegen den One-Night-Stand

Am Ende entscheidet sich David gegen einen One-Night-Stand mit Luisa, was die nur so mittelprächtig findet: "Es war ein ganz komisches und kaltes Gefühl." Aber auch Siegerin Michelle ist unzufrieden, weil sich David überhaupt entscheiden musste: "Ich werde David und Luisa jetzt im Blick haben." Die RTL-Strategie, ein bisschen Leben in die Bude zu bringen, scheint also aufzugehen.

Der Rest der Truppe macht sich seinen Spaß hingegen selbst: Omar und Yücel schmieden taktische Pläne ("Jetzt wird’s einfach nur eklig") und Nikita bringt Jans Freude am Alkohol durch einen Test zur Wiedervorlage: "Mal gucken, ob er von selber Stopp sagt." Sagt er nicht. Und so taumelt Folge acht in den mexikanischen Nachthimmel mit einer Diskussion, ab wann besoffen eigentlich besoffen ist. Eine gute Ausgangslage für alles Kommende.

Interessiert Sie, wie unsere Redaktion arbeitet? In unserer Rubrik "Einblick" finden Sie unter anderem Informationen dazu, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte kommen.