"Promi Big Brother" 2019: Lilo von Kiesenwetter nennt Joey einen "Idioten"

Kommentare60

Die älteste "PromiBB"-Teilnehmerin ist Geschichte: Lilo von Kiesenwetter schoss mehrfach gegen Mitbewohner Joey Heindle und erlitt das gleiche Schicksal wie die Lästermäuler Zlatko Trpkovski und Chris Manazidis - Rauswurf! Janine und Tobi zeigten sich derweil uneins über ihren aktuellen Beziehungsstatus. Das könnte noch sehr unangenehm werden ...

"Warum kriegen wir den denn nicht weg?", fragte Lilo ihre Mitcamperin Theresia. Beide trauerten Sylvia Leifheit hinterher - Lilo teilte dabei aber heftig gegen den 26-jährigen Joey Heindle aus: "Ich entschuldige mich noch bei dem Idioten", lachte sie. Die Seherin hatte Joey am Zaun gebeichtet, dass sie Zlatkos Beleidigung "Stricher" wiederholt und darüber gelacht hatte.
"Ob du das annehmen willst oder nicht, musst du jetzt selbst entscheiden", so Lilo eher patzig als entschuldigend zu Joey. Der war durchaus willens, aber Lilo schien nicht wirklich an einem Gespräch interessiert. Weitaus redseliger war sie zuvor gegenüber Almklausi und Sylvia. "Was ist deine größte Angst?" Lilo: "Schlangen!"
Beichtzeit bei "Promi Big Brother": Die Bewohner plauderten aus dem Nähkästchen. Was sie fürchten, was ihnen fehlt - es ging ans Eingemachte. Auch im Luxuscamp beantworteten (von links) Joey, Theresia, Janine und Tobi die intimen Fragen vom großen Bruder. "Wir haben uns ganz toll zugehört", freute sich Theresia - Stofftier Herbert war nirgends zu sehen.
Tobi erzählte ungewohnt ernst, wie er aufgewachsen ist. Die anderen waren schockiert: "Meine Mutter wurde geschlagen, das war schon krass." Er sei stolz, was trotz aller Probleme aus ihm geworden sei. Joey war besonders gerührt - auch der Ex-"Dschungelkönig" ist in schwierigen Verhältnissen groß geworden.
Schwierig könnte es auch mit der verliebten Janine werden. Während sie sich bereits in "festen Händen" mit Tobi glaubt, ist er da noch weitaus unverbindlicher unterwegs: "Also, das muss man noch mal herausfinden in so einem Gespräch", hielt er sich bedeckt auf die Frage nach seinem derzeitigen Beziehungsstatus.
Bei Janine klang das ganz anders: "Ich gehe schon davon aus, dass Tobi mein Freund ist", sagte sie. Joey wollte es genau wissen und fragte Tobi: "Liebst du Janine?" Der Mann, der auch den Spitznamen "Dr. Love" trägt, wollte sich keineswegs festnageln lassen. Irgendwann grinste er und sagte: "Gezwungenermaßen." Nicht nur Janine war verwirrt.
Zieht Tobi schon die Notbremse, damit er sich nach dem Finale von dannen machen kann? "Wage es ja nicht, mich zu enttäuschen", hatte Janine ihm halb scherzhaft und ganz und gar todernst gedroht. Bislang hatte die 32-Jährige mit Männern eher wenig Glück. Statt zum Essen habe sie sich mit ihren Lovern zumeist "auf'm Parkplatz" getroffen, gestand sie.
Beim Spiel ging es diesmal um viel: Die Gewinner von "Tintenfische angeln" waren automatisch vor der Nominierung geschützt - das erfuhren sie aber erst hinterher. Zuerst mussten Theresia und Janine sich von ihren Mitbewohnern in einen Pool zum Angeln abseilen lassen. Team "Muskelberg und junger, fitter Typ" hatte dabei deutliche Vorteile.
Der angeschlagene Almklausi und die ohnehin nicht sonderlich fitte Lilo hatten es bei diesem körperlich anspruchsvollen Spiel schwer: "Null Chance", fasste Lilo im Nachhinein die Ausgangssituation knallhart zusammen. Da konnte Theresia noch so laut "Hoch, hoch, hoch!" schreien - es mangelte Team Zeltplatz eindeutig an Zugkraft. Am Ende verloren sie klar.
Janine schaffte es, dank der zugkräftigen Unterstützung ihrer beiden Männer, deutlich mehr Spielzeug-Tintenfische aus dem Pool zu fischen als Team Zeltplatz. Beim Anblick der bunten Tierchen hatte das Reality-TV-Sternchen zunächst vermutet, es könne sich um Sexspielzeug handeln. "Woran du immer denkst", kommentierte Tobi.
Unerwartet pfiffig zeigte sich Joey dann, als er beim Einkaufen für das gesamte Team an der Reihe war. Im Gegensatz zu Lilo, die am Vortag an der Stornotaste kapituliert hatte, lief Joey erstaunlich treffsicher durch den Discounter - das Stornieren bekam er auf Anhieb hin. Und er kaufte sogar Chips für seine Mitbewohner ein.
Nachdem Team Luxus vor der Nominierung geschützt war, standen nur noch Lilo, Theresia und Almklausi zur Auswahl. Im Gegensatz zu gestern durften die Bewohner auch wieder anonym im Sprechzimmer ihre Stimme abgeben. Tobi sehnte derweil das Ende herbei: "Ich bin so froh, wenn ich aus diesem Irrenhaus raus bin."
Nominiert waren am Ende Almklausi und Lilo. Der Sänger ("Mama Lauda") haderte aber noch mehr mit der seiner Meinung nach ungerechten Challenge, die sein Team deutlich benachteiligt habe. Dass es dann Lilo und nicht ihn traf, nahm er aber sichtlich erleichtert auf. Angenehm: Wie selten der Mann seinen Hit anstimmt.
Für Lilo von Kiesenwetter ist das Abenteuer "Promi Big Brother" vorbei. Kurz vor der Verkündung schockte ihr liebster Mitbewohner Tobi sie noch mit der Info: "Dir wachsen da Barthaare." Lilo schlug die Hände vors Gesicht - dass sie rausgewählt wurde, schien ihr hingegen weitaus weniger auszumachen. "Alles ist gut", sagte sie.