Halbzeit bei Promi Big Brother 2021, weiterhin stark verdickte Luft in der Raumstation und der nächste vom Publikum verordnete Exit vor der Tür: Es gab schon weniger emotional belastende Tage im Sat.1-Weltraum-Miniaturwunderland.

Marie von den Benken
Eine Kolumne
Diese Kolumne stellt die Sicht der Autorin dar. Hier finden Sie Informationen dazu, wie wir mit Meinungen in Texten umgehen.

Mehr Infos zu "Promi Big Brother" 2021 finden Sie hier

Langsam zeichnet sich ab, warum die Kombination Promi Big Brother und Orbit so gut passt. Was wäre eine bessere Symbiose als ein simuliertes All mit simulierter Popularität.

Damit die Vorfreude auf die Nominierungsrunde bei den Zuschauern noch mal so richtig angeheizt wird, liefert Big Brother als Amuse-Gueule schnell noch den Videobeweis, dass Danni Büchner in die Lügenfalle getaumelt ist.

Die nach eigenen Worten inzwischen "ganz anders" gewordene Fünffachmutter möchte in dieser Staffel der Trash-TV-Nation und damit auch der Boulevard-Presse endlich beweisen "wie sie wirklich ist". Je nach Standpunkt läuft das allerdings nur so mittelgut. Stand 16. August 2021 ist sie: Eine verlogene Natter.

Das "D" in Danni steht für Wahrheit

Als Big Brother die Kandidaten auffordert, über die Nominierungen zu sprechen, kommen auf dem Luxusplaneten schnell die Erinnerungen hoch, wie schockiert Gitta war, als sie um ein Haar aussortiert worden wäre.

Um ihr Gewissen reinzuwaschen, beichtet Danni Büchner ihr Nominierungsverhalten aus der vergangenen Exit-Folge. Wortreich erklärt sie, sie hätte Gitta Saxx nominiert, weil sie jemanden vom Big Planet nominieren musste und sich bei Gitta sicher war, die Zuschauer würden sie nicht rauswählen. Mehrfach betont sie, sie hätte "dabei geweint und gesagt, Gitta wäre zu schön und zu nett".

Pünktlich zum Nominierungstag explodiert anschließend die erste Lügenbombe. Eiskalt zeigt Big Brother eine Wiederholung der Originalszene, in der Danni ihre Nominierung verkündet. Eindeutig und unmissverständlich sagt Big Brother zu ihr: "Du darfst aus BEIDEN Bereichen nominieren".

Man braucht also weder den Schiri-Keller in Köln, noch eine Superzeitlupe, um zu erkennen, dass Danni sich hier, sagen wir mal freundschaftlich, eine alternative Realität geschaffen hat. Wie gut ihr Donald-Trump-Move beim Fake News geplagten Publikum ankommt, bleibt abzuwarten.

Investigativ-Reporterin Ina

Um das Lügenchaos komplett zu machen, schickt Big Brother Team Raumstation in die Planeti-Schleuse, um kurz frische Luft schnappen und sich mit den Protagonisten des Luxustrüppchens austauschen zu können.

Bombenleger Jörg Draeger lässt sich die Gelegenheit nicht entgehen, auch die ohnehin stress-, hunger- und konfrontations-geplagten Raumis über Dannis schweres Nominierungs-Schicksal aufzuklären.

Fatal für Danni. In der "Toastbrot mit Ketchup"-Gruppe erinnert man sich natürlich ziemlich genau an die tatsächlichen Umstände der Nominierung. Alle durften aus beiden Bereichen nominieren. Letztendlich ist es Ina Aogo, die es ausspricht: "Wenn sie nur Kandidaten von oben nominieren durfte, dann hat sie andere Spielregeln gehabt als ich".

Zum Glück gibt es Frauen-Experte Eric, der die gesamte "Gitta ist so hübsch, darum nominiere ich sie und lüge anschließend über die Bedingungen"-Episode für uns fachmännisch einordnet: "Alle Frauen machen immer auf Beste Freundinnen, aber wenn die eine dann weg ist, wird gelästert".

Jetzt ist Lästern natürlich in TV-Formaten mit einer intellektuellen Teilnehmertiefe wie bei Promi Big Brother natürlich auch Sendezeit-Garant. Das weiß auch Danny, der einen halben Nachmittag damit verbringt, zum Rundumschlag auszuholen.

Insbesondere Ina Aogo bekommt die Wucht seines Redeschwalls zu spüren. Antipathie ist hier aber nicht der Grund. Wie wir alle schon aus der Grundschule wissen (und ich bin ziemlich sicher, dass selbst die Kandidaten der diesjährigen Staffel vollzählig die Grundschule absolviert haben), liegt im Anpöbeln ja auch ein Fünkchen Zuneigung: Was sich liebt, das neckt sich.

Sternstunde für Papis und Paco

Tatsächlich outet sich Danny Liedtke im Anschluss im Sprechzimmer als Vorsitzender des Ina-Aogo-Fanclubs: "Ich habe sie am Anfang gefragt, ob sie Single ist, das war ja nicht zufällig. Ina sieht sehr gut aus, aber Ich glaube, dass Ina auch von innen eine sehr schöne Frau ist". Das kann ich nur bestätigen. Ich kenne beispielsweise niemanden mit einer hübscheren Milz.

Für weitere Flirt-Attacken und Liebesgeständnisse bleibt leider keine Zeit, denn Deutschlands gnadenlosester Showmaster Jochen Schropp ruft Paco, Papis, Babs und Pascal zum Duell. Erneut hat der Spieleregisseur von Sat.1 aus fünf bereits sehr populären TV-Spielen ein ganz neues zusammengewürfelt.

Wie immer sieht das ganze recht spektakulär aus, wirkt durch die vollkommen wirren und zusammenhanglosen Regeln sowie die sagenhaften Fähigkeiten der spielenden Kandidaten dann aber so konfus, dass viele Zuschauer zu Hause sich aus Angst vor einem Synapsen-Infarkt via Fernbedienung zum parallellaufenden Uwe-Abel-Heimatprogramm "Bauer sucht Frau" retten.

An Ende reißt Papis Loveday in luftiger Höhe die meisten Sterne von einer zufällig über dem Studio hängenden Wäscheleine, während Paco Steinbeck knallharte Wissensfragen wie "In welcher italienischen Stadt steht der berühmte schiefe Turm?" beantwortet.

Das klingt jetzt erstmal einfach, aber auf die Frage hätte Danni Büchner beispielsweise geantwortet: "Das ist eine gemeine Frage! Es sind doch ganz viele Türme aus Schiefer!"

Brustalarm in Silikon Valley

In der Raumkapsel vertreiben sich die weiblichen Kosmonautinnen derweil die Zeit mit einem Ausflug in die Anatomie der Frauenbrüste. Payton Ramolla, Babs Kijewski, Ina Aogo, Marie Lang und Melanie Müller tragen Silikon in ihren sekundären Geschlechtsmerkmalen und tasten sich minutenlang lustvoll ab, um die Unterschiede zwischen 240 Gramm je Brust (Ina) bis 800 Gramm je Brust (Melanie) und die Beschaffenheit des Geschmeidigkeitsfaktors zu ertasten.

Das sieht ein bisschen so aus, wie ein bunter Oktopus mit fünf Köpfen, der sich die Brust einparfümiert. Beim Ergebnis ist man uneins. Marie hält ihre Brüste für die weichsten, Payton setzt auf Inas.

Pascal Kappés ist egal, wie weich eine Brust ist, Hauptsache er darf endlich mal an eine ran: "Ich habe noch nie Silikonbrüste angefasst". Bevor irgendeine ihrer Abtast-Kolleginnen im Rausch der Einöde im Raumschiff Mitleid entwickeln kann und Touchy-Schnorrer Kappés mal testgreifen lässt, haut Ina ihm verbal die Lustmolch-Beine weg: "Wirst du hier auch nicht!"

Ina zeigt damit zum wiederholten Male eine Schlagfertigkeit, mit der sie es normalerweise schon längst zur Gag-Autorin bei "Late Night Berlin" hätte schaffen müssen.

Danni & Paco: Bahnt sich eine PBB-Romanze an?

Passend zu ihrem Auftritt als Power-Duo in der Games-Arena hatten sich die neuen Trash-TV-Bros Paco und Papis bereits tagsüber in Bestform hochgefeiert. Ausführlich laben sie sich an der Beobachtung, die am Vorabend wie immer direkt von den Zuschauern wieder in die Raumstation strafversetzte Danni hätte ein Auge auf Paco geworfen.

Papis fasst zusammen: "Heute hast du frei, Danni ist weg". Warum das neue Zweimann-Dreamteam eine Lovestory zwischen Danni und Paco so brüsk ablehnt, bleibt unklar. Immerhin ist Paco Schrotthändler.

Damit es nicht zu harmonisch wird, löscht Big Brother die Euphorie des Duell-Gewinns erst mit einem Duett aus Eko Fresh und Dante Thomas und dann mit der Info, dass es ein weiteres Duell geben wird: Papis gegen Paco.

Es kann nur einen geben. Das gilt für den Highlander, aber auch für den heutigen Nominierungsschutz. Nach einigen von der Dynamik her ziemlich trostlosen Runden des Hits-Erkennen erspielt sich Papis den Nominierungsschutz.

Es ist vorbei, bye bye Pascal

Durch unterschiedliche Nominierungsschutz-Maßnahmen ist das Feld der überhaupt zur Nominierung freigegebenen Kandidaten recht ausgedünnt. So landen am Ende Ina Aogo, Pascal Kappés und Paco Steinbeck auf der Nominierungsliste.

In einem ziemlich langgezogenen und tränenreichen Abschieds-Monolog erlöst Big Brother zunächst Ina. Anschließend verbannt er auf Geheiß des Zuschauer-Votings Pascal für immer aus dem Promi Big Brother Kosmos.

Schluchzend fällt er seinen Ex-Mitbewohnern in der Raumkapsel um den Hals und verlässt dann das Weltall. Welche Auswirkungen das auf die Dynamik im Haus nimmt, berichte ich morgen! Bis dann!

Lesen Sie hier: Wer ist raus bei "Promi Big Brother" 2021

Promi Big Brother, PBB, SAT.1, Container, Melanie Müller, Ina Aogo, Heike Maurer, Uwe Abel
Bildergalerie starten

Promi Big Brother: Danny Liedtke platzt der Kragen

Was sich liebt, das motzt sich nieder? So könnte man Danny Liedtkes Gefühlsausbruch gegenüber "Promi Big Brother"-Mitbewohnerin Ina Aogo glatt interpretieren. Auch seine Fast-Namensvetterin Danni Büchner scheint sich verguckt zu haben. Und beim nächsten Rauswurf aus der SAT.1-Show fließen Tränen.