Die Module spielen verrückt: Ganz großes Showmaterial zischt am Mittwoch durch die D-Promi-Galaxie um den Todesstern für Gehirnzellen: "Promi Big Brother". Gleich zwei von acht der in der Trash-Umlaufbahn zwischen trister Raumkapsel und All-Inclusive-Big-Planet kasernierten Kandidaten müssen ihre Weltraummission vorzeitig abbrechen.

Marie von den Benken
Eine Kolumne
Diese Kolumne stellt die Sicht der Autorin dar. Hier finden Sie Informationen dazu, wie wir mit Meinungen in Texten umgehen.

Houston, wir haben ein Problem. Beziehungsweise ein Voting. Der erste Exit entscheidet sich zwischen Marie Lang (einzige Kickboxerin im Weltall), Eric Sindermann (Modezar aus Leidenschaft) und Danny Liedtke (Analplug-Azubi). Diese drei Sternenfänger sind bereits seit Dienstagabend nominiert. Und dann gibt es auch noch das Goldene Ticket – ein Freifahrtschein ins Finale, das uns am Freitagabend zur Primetime erwartet.

Mehr Infos zu "Promi Big Brother" 2021 finden Sie hier

Mit anderen Worten: Am Ende des Tages haben wir zwei zerstörte Hoffnungen, einen Finalist und fünf zitternde Aspiranten auf die 100.000 Euro Siegprämie.

Doppelworte für die Ewigkeit

Während Postbotin Marlene Lufen (ganz in Quietschgelb) und #PromiBB-Urgestein Jochen Schropp den Zuschauern noch erläutern, was sie in den kommenden Minuten zwischen den 67 Werbepausen erwartet, starten Uwe Abel und Papis Loveday auf dem Big Planet bereits Strategie-Gespräche über ihre Chancenvermehrung Richtung Finale: "Man müsste mal zwei starke Kandidaten gegeneinander antreten lassen, Melanie gegen Danni oder so." Aha – Melanie Müller und Danni Büchner gelten intern also als Favoritinnen. Darum plant Uwe offensichtlich eine Anti-Melli-Danni-Allianz mit Papis: "Ganz ohne Intrigen kommst du hier nicht weiter!"

Davon unberührt philosophiert der Burger-King-bekronte Eric darüber, dass nach "Promi Big Brother" endlich seine Zeit als Jäger und Sammler im Dönerdate-Game beendet sein soll. Er möchte eine richtige Beziehung! Am liebsten "eine wie meine Mutter, das hört sich vielleicht komisch an, aber die ist hoch intelligent!" Schade, dass Eric nicht so viel von ihr mitbekommen hat. Das bestätigt sich im Wort-Kombinations-Spiel, in dem anschließend Raumis gegen Planetis antreten. Dabei erfinden die Star-Linguisten aus der intellektuellen Krabbelgruppe "Promi Big Brother" neue Doppelwörter wie "Otterfisch", "Torfdisco", "Entenerguss oder "Eintorf". Allesamt Kleinode der angewandten Linguistik, die die deutsche Sprache in dieser Nacht das erste Mal betreten.

Dönerwetter bei "Promi Big Brother"

Uwe ("Wir sind halt nur cool und nicht schlau") und Danni ("Wir sind Dummköpfe") zeigen anschließend erstmals einen klaren Blick auf die Realität. Im Duell Nichtsblicker gegen Ahnungslose gewinnt am Ende das Team der Raumstation und gewinnt einen XXL-Dönerteller. Der Geruch von Gammelfleisch weht durch das All. Ja, Danny Liedtke hat mal wieder nicht geduscht. Dazu mischt sich das Aroma von Pommes, Majo und am Drehspieß verbranntem Discounterfleisch. Googeln Sie dazu bei Gelegenheit ruhig mal "Marie von den Benken Greenpeace".

Alles in allem erfreut das Bouquet von orientalischem Fast Food das Wortakrobaten-Quartett Marie, Eric, Danny und Melli im Raumschiff. Blöd nur für Eric, dass kein Kopulations-Material in der Nähe ist. Normalerweise gibt es in der Casa Sindermann ja nur Döner, wenn anschließend ordentlich gerammelt wird. Eric hat aber ohnehin andere Probleme. Sein tagelanger Sextalk macht ihm Sorgen, seit er die leicht kritischen Grußworte seiner Eltern vernommen hat. Die Angst davor, dass er nach seiner Rückkehr vom Sat.1-Mutterschiff erstmal drei Jahre Hausarrest bekommt, macht ihm derartig zu schaffen, dass er sich "wünscht, ich hätte die Botschaft erst am Ende gesehen".

Schleimen und Essen

Ina kennt diese Angst nicht. Dafür hat sie aber offensichtlich vor Staffelbeginn die letzten Steuererklärungen ihrer Mitkandidaten studiert, denn sie weiß: "Uwe will gewinnen, denn ich weiß, er braucht bestimmt das Geld!" Keine Chance mehr auf die 100.000 Euro hat kurz danach Sorgenkind Eric. Die Zuschauer möchten Danny und Marie lieber im Finale sehen und verbannen den Bremsspur-Mogul aus dem All.

Freude und Leid liegen oftmals sehr nahe beieinander. So auch am Mittwoch. Kaum ist Erics Bremsspur aus dem All trocken, treten Papis, Daniela und Uwe in der Game-Arena um das Goldene Finalticket an. Es geht um Schleim und komische Helme. Eric hätte also ohnehin nicht mitmachen können, ohne seine Krone abzunehmen. Danny kennt sich mit Schleim am besten aus und führt Team Raumschiff zum Sieg.

Nach zwei Wochen Isolation sind die Zündschnüre der Survivors noch kürzer als ohnehin. Um die Krawall-Quote im Endspurt nochmals zu optimieren, wird der Luxusbereich Big Planet geschlossen und alle sieben Reiter der Promi-Apokalypse müssen die restlichen Tage im All auf der Raumkapsel verharren. Zum Ausgleich spendiert Big Brother einen 45-Sekunden Teameinkauf im Weltraumsupermarkt ohne Budgetgrenze. Die Freude ist grenzenloser als bei Berliner Oberhemden-Händlern, wenn Jochen Schropp ab Samstag wieder zu Hause ist.

Sie kaufen vor allem Toast, Nudeln und Fleischwurst. Exakt die Produkte, mit denen man sich in der Raumkapsel bei 1 Euro pro Tag bislang ernährungsseitig (Achtung!) durchWURSCHTeln musste. Faszinierend. Das muss sowas wie das Stockholm-Syndrom der Kulinarik sein.

Finaaaaale für Danny

Im anschließenden Superduell zwischen Marie, Melanie und Danny holt sich der bekannteste Kopftuchträger seit Queen Elizabeth II. und Captain Sparrow (Danny) in einer Art Schätzspiel am Einarmigen Banditen (nur ohne Banditen) das Goldene Ticket. Fassungslos lässt er sich vom Publikum feiern: Der erste Finalteilnehmer bei Big Brother 2021 steht fest. Nach seinem Analplug-Debut vor dem ganz großen Publikum vor zweieinhalb Wochen hätte das vermutlich niemand für möglich gehalten. Aber hier seht ihr liebe Kinder: Auch wenn man in Stresssituationen manchmal anfängt, hektisch zu kreischen und sich so schnell zu bewegen, dass man sich ständig selbst überholt: Man kann alles schaffen! Gut, Danny hatte natürlich auch Jochen Schropp an seiner Seite. Der Erklär-Profi hat sich in dieser Staffel einen Namen als Regel-Papst gemacht, in der er von Tag 1 an alle Spiele so klar erklärt hat, wie Dieter Bohlen die Wurzel aus 234.904 zieht.

Und auch hier bestätigt sich erneut: Des einen Freud ist des anderen Leid. Kurz nach Dannys Finaleinzug ist das Abenteuer für einen anderen Kandidaten vorbei. In einer offenen Nominierung setzen die Raumfahrer der kognitiven Leerfahrt dafür zunächst Ina, Uwe, Danni, Melanie und Papis auf die Liste. Eigentlich alle, außer Marie und den geschützten Danny.

Gegen 22:30 Uhr haben es also dann nur noch die Zuschauer in der Hand. Danni Büchner der Gunst des Publikums allein ausgesetzt, das geht erfahrungsgemäß schief. Im deutschen Fernsehen gibt es nur wenige Konstante. Thomas Gottschalk überzieht bei Live-Shows am Samstagabend. Chris Tall hält sich für einen Late-Night-Host. Die Tagesschau ist die meistgesehene Nachrichtensendung. Claudia Obert hat immer einen in der Krone. Und wenn das Publikum die Chance hat, Danni Büchner irgendwo rauszuwählen, lässt es sich nicht lange bitten.

In einer erneuten Sensationsdarbietung aus der Masterclass der Danni-Büchner-School-of-Acting flippt sie bei der Verkündung aus. "Meine Kinder anzurufen ist mehr wert als 100.000 Euro!" Das gibt den Authentizitäts-Award 2021 und eine sichere Einladung auf die nächste Supermarkteröffnung in Cala Rajada. Alles in allem also ein erfolgreicher Abend für die Mutter der Nation, die lieber den Kühlschrank für ihre fünf Kinder füllt, als sich Luxusartikel zu kaufen. Siebte bei "Promi Big Brother" 2021. Die sieben spielt insgesamt eine große Rolle in Büchners TV-Karriere. Mit ihren fünf Kindern und Ennesto Monté leben sieben Personen in ihrem Haushalt und sie wurde auch beim Dschungelcamp bereits Siebte. Ob "Über sieben Brücken musst Du gehen" ihr Lieblingssong ist, bleibt unklar. Jetzt ist aber erstmal Schluss mit den Danni-Büchner-Festspielen. Im Weltall verbleiben Marie, Melanie, Ina, Danny, Papis und Uwe. Donnerstag steigt das Halbfinale. Ich werde berichten! Bis dann!