Was ist gute Fernsehunterhaltung? In Folge vier vom "Sommerhaus der Stars" hat da jeder Bewohner so seine ganz eigene Sichtweise. Die Herrens zum Beispiel versuchen es mit Sex auf dem Außenklo. Ein anderer Bewohner findet einen Heiratsantrag passender.

Christian Vock
Eine Kritik
von Christian Vock, Freier Autor

Nun ist es ja nicht so, dass man im "Sommerhaus der Stars" seine Zeit zur freien Verfügung hätte. Sonst hätten die Stars vielleicht ihre Steuerunterlagen zum Belege-Sortieren mitgenommen. Oder vielleicht einen Korb Bügelwäsche.

Nein, "Sommerhaus" klingt zwar nach Urlaub, die Stars sind hier aber rein beruflich, weswegen sie die Belege nicht sortieren, wohl aber aufheben sollten (Reisekosten!). Mit anderen Worten: Wer ins "Sommerhaus der Stars" einzieht, der muss seinen Job machen. Und was "Job machen" im Trash-TV bedeutet, davon konnte man in Folge vier eindrucksvoll Zeuge werden.

Laura Müller: "Der Albtraum hat ein Ende"

Zunächst musste aber noch kurz aufgeklärt werden, wie die Sache mit dem Wendler ausgegangen ist. Nach der Diagnose einer Persönlichkeitsstörung durch Dr. Dr. Willi Herren wurden Michael Wendler und seine Laura Müller aus dem Haus gewählt.

Doch irgendwie ließ sich die Produktionsfirma ein bisschen zu viel Zeit, den Wendler nebst Freundin abzuholen, weshalb der Wendler sein Gesichtsausdrucksrepertoire mit einem Ausdruck der Enttäuschung glatt verdoppelte und noch eine Nacht im Haus dranhängen musste.

Mehr zum "Sommerhaus der Stars" finden Sie hier

Am nächsten Morgen kam dann für alle im Haus doch noch die Erlösung. Die Wendlers werden abgeholt, der Job ist erledigt, jetzt kann die Reisekostenabrechnung gemacht werden. Oder wie es Wendlers Laura formuliert: "Der Albtraum hat ein Ende."

Für den Zuschauer hingegen geht es weiter und auch im Haus sind nicht alle voller Zuversicht: "Der Wendler ist jetzt weg, aber Sabrina ist jetzt da", ahnt Menowin, dass es mit dem Wendlerschen Exodus nicht zwangsläufig angenehmer im Haus wird.

Krise bei Benjamin Boyce, Koitus bei Willi Herren

Doch bevor Sabrina Lange Gelegenheit zum Dasein bekommt, gilt es erst einmal einen ganz anderen Brandherd zu löschen. Benjamin Boyce und seine Kate verzweifeln wieder einmal an einem der Spiele.

Mit einem Karnevalsgebiss im Mund müssen sich die beiden einen Songtext von Pietro Lombardi merken und vortragen, also eine Aufgabe, die selbst Katzenbabys meistern würden.

Nicht so bei den beiden. Benjamin kann sich die Lyrik des großen Dichters Lombardi einfach nicht merken, was seine Kate nur schwer verstehen kann: "Das sind drei Sätze!" Doch Benjamin resigniert irgendwann und zieht das schlimmstmögliche Fazit: "Dann musst du mit mir Schluss machen, vielleicht."

Das wären natürlich drei Tiefschläge in einem: Eine Trennung im "Sommerhaus der Stars", weil man sich einen Text von Pietro Lombardi nicht merken konnte.

Ganz anders ist der Beziehungsstatus im Hause Herren. Hier beglückt Jasmin die Öffentlichkeit mit der Information, dass sich ihr Körper gerade mitten in einem Eisprung befindet, eine App habe ihr das verraten.

Da es, Stand jetzt, aber noch keine App für Geschlechtsverkehr gibt, ziehen sich Jasmin und Willi Herren auf das ungefilmte Außenklo zurück, um die Eisprung-App nicht umsonst installiert zu haben.

"Mit Romantik hat das jetzt wenig zu tun gehabt", schätzt Willi die Situation immerhin richtig ein. Wie gesagt, im "Sommerhaus" hat jeder so seine eigene Auffassung von guter Fernsehunterhaltung.

"Sommerhaus der Stars": Jasmin und Willi Herren haben Sex auf dem Klo

Beim "Sommerhaus der Stars" ziehen sich Jasmin und Willi Herren gemeinsam auf die Toilette zurück. Der Grund: Jasmin hat ihren Eisprung - und sie legt "kein Ei umsonst". © RTL Television

Der Schinkenstreit von Sabrina und Jasmin

Sabrinas Auffassung ist da ganz anderer Natur. Sie gerät mit Jasmin aneinander, weil die herumstehende Lebensmittel nicht weggeräumt hatte: "Was sollen die Leute denn von dir denken?", gibt sich Sabrina um Jasmins Außendarstellung besorgt.

"Ich glaube nicht, dass du mir Anstand beibringen brauchst. Da fängst du mal am besten bei dir selber an", hält Jasmin die Diskussion möglichst knapp.

Zur Eskalation kommt es, als Sabrinas Freund in der Aufarbeitung des Streits Jasmin als Schlampe bezeichnet. Dann unterstellt Thomas den Herrens auch noch, einen kalkulierten Streit angefangen zu haben, um die Chancen auf das Preisgeld zu erhöhen: "Willi und Jasmin haben einen Plan, wie ihn eigentlich jeder haben sollte, weil es gibt 50.000 Argumente dafür."

Für den Zuschauer irgendwann nicht mehr nachvollziehbar, zieht sich die folgende Auseinandersetzung etwas hin. Es geht um Beleidigungen, Entschuldigungen, die Feststellung, dass Sabrina nicht böse sei – und um Schinken.

Es ist Roland Bartsch, der das Ganze zusammenfasst: "Ich find' das 'nen Witz, was da abgeht. (…) Es ist scheißegal, wen du hier wählst, das sind alles Schauspieler. (…) Das sind genau die Leute, die wir nie in unserem Leben haben wollten."

"Sommerhaus der Stars": Menowin toppt Willi Herren

Es ist die Nacht der Nominierungen, die die Situation auflösen sollte. Sabrina und ihr Thomas bekommen die meisten Stimmen und müssen gehen – wäre da nicht Menowin Fröhlich.

Er und seine Senay wollen "Das Sommerhaus" verlassen, was Sabrina und Thomas vor dem Auszug bewahrt. "Wir hatten hier eine geile Zeit", sagt irgendjemand aus der anschließenden Gruppenumarmung heraus und überschätzt die Situation für den Zuschauer damit vollkommen.

Eine Überraschung in der Überraschung hat Menowin dann aber noch für Senay bereit: "Für mich bist du das Beste, was mir in meinem ganzen Leben passiert ist", beginnt Menowin und endet in einem Heiratsantrag, während Benjamin und Willi vor der offenen Tür des Außenklos an ihren Zigaretten ziehen. Mehr Romantik geht eigentlich kaum.

Bildergalerie starten

"Sommerhaus der Stars": Schinken-Gate! Streit zwischen Sabrina und Jasmin eskaliert

Ein Lebensmittel wurde zum Stein des Anstoßes: Zwischen Sabrina und Jasmin flogen die (Schinken-)Fetzen. Eine neue Runde Beziehungszoff gab es zwischen Kate und Benjamin. Der Ex-Boygroup-Beau wünschte sich nur eines von seiner Freundin: "Shut up, Kate!" Und dann gab es doch noch Sex.
Teaserbild: © TVNOW