Die Erfolgsserie "Stranger Things" macht es spannend: Das erste Material zur neuen Staffel ist ein Werbeclip für eine fiktive Shopping Mall. Über die Handlung erfährt man allerdings wenig.

Mit seiner Achtziger-Ästhetik, umwerfenden Kinder-Schauspielern und ganz viel gruseliger Atmosphäre wurde die Mystery-Serie "Stranger Things" 2016 zum Überraschungshit für Netflix. Jetzt wurde erstes Material zur dritten Staffel veröffentlicht.

Und dieser erste Einblick erhöht die Spannung: Das kurze Video, das auf den offiziellen Social-Media-Kanälen von "Stranger Things" veröffentlicht wurde, ist als Retro-Werbespot für ein Einkaufszentrum namens "Starcourt Mall" angelegt.

Er preist das Städtchen Hawkins als "glänzendes Beispiel für den amerikanischen Traum" an, das mit dem Einkaufszentrum den nächsten Schritt in die Zukunft wagt.

"Der neue Treffpunkt für Familien, Freunde und natürlich Teenager zum Shoppen, Essen und Genießen!", heißt es in dem fiktiven Werbefilmchen.

Viel Lärm um nichts?

Die Achtziger-Jahre-Optik, die die Fans so an der Serie lieben, wird auch hier wieder meisterhaft umgesetzt: Walkmans, bunte Mom-Jeans, hochgezogene Socken und Dauerwellen bestimmen das Bild.

Über die Handlung der dritten Staffel verrät das Filmchen allerdings nichts. Als einziger Serien-Charakter ist Steve Harrington zu sehen (Joe Keery, 26), der nun offensichtlich bei einem Eisstand in der Mall jobbt.

Ob diesmal besagtes Einkaufszentrum als Schauplatz dienen wird? Von der bunten Retro-Optik und den Neon-Schriftzügen sollten sich Fans allerdings nicht täuschen lassen: Wie Produzent Shawn Lewy gegenüber "Deadline" angekündigt hat, wird die dritte "Stranger Things"-Staffel "definitiv noch düsterer".  © spot on news