Die Stars der Kultserie "Twin Peaks" trauern um US-Schauspielerin Peggy Lipton. Die Schauspielerin erlag im Alter von 72 Jahren einem Krebsleiden.

Mehr Promi-News finden Sie hier

"Unsere Herzen sind voller Schwermut", schrieben die Macher der Serie am Sonntag (Ortszeit) auf der offiziellen Facebook-Seite. Hauptdarsteller Kyle MacLachlan (60) twitterte: "Wir verlieren eine wunderschöne Seele."

Lipton, die in David Lynchs Mystery-Reihe die Rolle der Restaurantbesitzerin Norma Jennings spielte, starb Medienberichten zufolge am Samstag mit 72 Jahren an einem Krebsleiden. Die "Los Angeles Times" und andere US-Medien zitierten aus einer Erklärung der Töchter.

Lipton begann ihre Karriere als Model

Die aus New York stammende Darstellerin hatte ihre Karriere mit 15 Jahren als Model begonnen. Mit 19 erhielt sie ihre erste TV-Rolle. Den Durchbruch schaffte sie mit der Fernsehserie "The Mod Squad", für die sie auch einen Golden Globe erhielt.

Lipton heiratete 1974 den Musiker und Produzenten Quincy Jones und zog sich daraufhin für mehrere Jahre aus der Schauspielerei zurück. Das Paar, das zwei Töchter hat, ließ sich 1989 scheiden.

In ihren 2005 erschienen Memoiren "Breathing Out" erzählt Lipton auch von rassistischen Anfeindungen wegen ihrer Ehe mit Jones, wie die "LA Times" berichtet.  © dpa

Bildergalerie starten

Kult-TV-Serien der 80er-Jahre: Familien-Dramen und Intrigen

Von Öl-Magnaten, Naturliebhabern, Rentnerinnen und Außerirdischen: In den 80er-Jahren ging in TV-Serien alles um die Familie.