Was ist typisch Österreich? Toni Polster, Angelika Niedezky und Joesi Prokopetz antworten

Kommentare1

Wie tickt Österreich? Klischees und Eigenheiten werden ab sofort wieder unter die Lupe genommen - in der zweiten Staffel von "Homo Austriacus - So samma", die am Donnerstag um 20:15 Uhr auf ServusTV startet. Was die Stars der Sendung als typisch österreichisch ansehen, erfahren Sie in unserer Galerie.

Frank Hoffmann ist Schauspieler und viel im Ausland unterwegs. Am meisten vermisst er dabei "ganz sicher die Landschaft, aber auch den Lebensstil, der weniger hektisch ist als in Deutschland zum Beispiel. Es wird hier alles ein bisschen weniger nervig durchgeführt. Manche Leute nervt das wiederum."
Österreich sei "sehr multikulti", findet Sänger Nathan Trent. Das Land machen für ihn viele Sachen aus: "Die gemütliche Art, dass er auch gerne ein bisserl sudert, gehört auch dazu. Das wichtigste ist, es gibt einen Patriotismus und einen Stolz, weil es so viele schöne Landschaften gibt."
Schauspielerin Angelika Niedetzky (li., mit Kabarettistin Nadja Maleh) beschreibt die oberösterreichische Mentalität so: "Das ist wie ein Traktor der nicht wirklich in Schuss kommt. Es ist so gemütlich und a bisserl wurscht. Das ist sehr sympathisch, weil wir leben eh in so einer hektischen Gesellschaft."
Kristina Sprenger bezeichnet sich als sehr verwurzelt. "Der Österreicher ist an sich sehr gerne Österreicher", glaubt sie. Die Schauspielerin hält sich für Teil "eines spannenden Völkchens", weil der Österreicher je nach Bundesland so verschieden ist: "der Tiroler ein bisserl stur, an sich herzlich, der Wiener ein bisserl grantlater".
Schauspieler Stefano Bernardin (re., mit Nathan Trent) hält sich für einen Suder-Spezialisten - am liebsten "am Vormittag auf jeden Fall, direkt nach dem Aufstehen bis zwölf Uhr und dann wieder ab 13:30 Uhr, bis ich wieder schlafen gehe", sagt er und lacht.
Sängerin Zoë Straub findet, "man fühlt sich zu seinen Landsmännern immer etwas hingezogen. Man erkennt einen Österreicher unter Deutschen sofort. Weil wir Österreicher zwar Hochdeutsch reden können, aber immer einen ganz bestimmten Singsang haben, wenn wir reden."