Ausgetanzt im Ballroom haben gestern Sabine Petzl und Thomas Kraml. Der "Zitterbug" des Paares - eigentlich ein Jitterbug - wurde von der Jury schlecht bewertet. Petzl zeigte sich vom Sendungs-Aus mitgenommen. Für Dancing Stars 2017 gibt es vom ORF jedenfalls bereits Pläne: eine neue Jury.

Die Schauspielerin rang nach ihrem Rauswurf sichtlich nach Fassung: "Ich bin jetzt auch sehr traurig", rang Petzl nach Worten. "Ich werde das hier vermissen." Es war aber sicherlich nicht ihre tänzerische Leistung, die Sabine Petzl den undankbaren vierten Platz einbrachte – eher die Zuseher. Denn während Thomas Morgenstern nicht gerade mit Tanz-Talent überzeugte, schaffte er es vor allem über seine Social Media Kanäle die Fans zum Anrufen zu bewegen. Und wir wissen: Die Österreicher lieben alle Sportarten die mit Schnee zu tun haben und die Zuschauer haben stets das letzte Wort bei Dancing Stars.

Wer das Finale gewinnen wird

Um den Titel des "Dancing Star" rittern nächsten Freitag also Verena Scheitz, Thomas Morgenstern und Georgij "die Hüfte" Makazaria.

Und vermutlich hat Georgij die besten Karten die Show zu gewinnen: Er ist witzig, sympathisch und schwingt seine Hüften wie einst Elvis zu seinen besten Zeiten. Außerdem hat der Russkaja-Frontman sowohl Jury und Publikum mit seinem Bewegungstalent überrascht.

Sogar Juror Balázs Ekker zeigte sich beeindruckt: "Ich bin wütend und zornig auf dich. Du hast Elemente drauf, die kann nicht mal ich!" Und Nicole Burns-Hansen kommentierte den Cha-Cha-Cha mit: "Es war bombastisch." Sie gab außerdem zehn Punkte her.

Der fieseste Juryspruch

Wie wird "Dancing Stars" jetzt ohne die rüstige Wienerin?

Seit Jazz Gitti die Show verlassen hat, gibt es keine fiesen Sprüche mehr, denn alle verbliebenen Kandidaten können halbwegs tanzen. Eigentlich fad – ein bisserl Sarkasmus schadet nämlich dem Unterhaltungswert der Show ganz und gar nicht. Wir hätten die Gitti doch nicht rauswählen sollen...

Über diesen Moment reden wir auch noch nächste Woche

In der Show wurde zwar nicht darüber berichtet, intern hat der ORF aber bereits eine elfte Staffel der erfolgreichen Unterhaltungsshow beschlossen. Ob sie im Frühjahr oder Herbst 2017 startet, ist noch nicht entschieden. Dem Vernehmen nach ist es allerdings fix, dass beim Dacapo die gesamte Jury ausgetauscht wird. Kommenden Freitag heißt es also Abschied nehmen von Nicole Burns-Hansen, Hannes Nedbal & Co.

Das haben Sie verpasst, wenn Sie nicht eingeschaltet haben

Das Russische-Tanz-Roulette: Die Kandidaten musste die Musik zu ihrem Jitterbug während der Show ziehen und hatten demnach nur eine halbe Stunde Zeit, eine Choreographie passend zum Lied einzustudieren. Auch hier konnte wieder Georgij Makazaria restlos überzeugen: "Man merkt, dass du großen Spaß dabei hast", hieß es aus der Jury.

Alle Tänze zum Nachschauen: