• Ex-Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) übernimmt die Führung der Superfund Group.
  • Das Unternehmen bezeichnet sich als "Erster Hedgefonds für Privatanleger".

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Blümel trete den neuen Job im März an, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Als Chief Executive Officer (CEO) der Superfund Gruppe solle er vor allem die internationale Expansion forcieren.

Die Superfund Gruppe wurde 1995 von Christian Baha in Wien gegründet und setzt auf vollautomatisierte Computer-Handelssysteme.

"In seiner künftigen Funktion wird Gernot Blümel zwischen den Unternehmensstandorten in Wien, Tokio, Hongkong, New York, Vaduz und Zürich pendeln", heißt es in der Aussendung. Superfund habe Niederlassungen in den USA, Europa und Asien.

Superfund-Gründer: "Blümel exzellent vernetzt"

"Superfund zählt zu den weltweit führenden Hochtechnologie-Unternehmen der modernen Finanzindustrie und bekommt mit Gernot Blümel einen CEO, der in der internationalen Finanzwelt exzellent vernetzt ist. Er wird sich mit frischer Energie als dynamischer wie auch umsichtiger Stratege bewähren", schreibt Superfund-Gründer Christian Baha in der Aussendung.

"Die Philosophie von Superfund war es von Beginn an, allen Menschen jene Anlagemöglichkeiten zugänglich zu machen, die bis dahin nur den Großinvestoren vorbehalten waren. Mit dieser Philosophie kann ich mich sehr gut identifizieren", sagt Blümel laut Aussendung.

"Besonders in Zeiten niedriger Zinsen und hoher Inflation wird private Vermögensvorsorge zur Absicherung des Wohlstandes einer Gesellschaft immer wichtiger. Superfund versteht sich als Dienstleister, der genau dazu beiträgt und sein Angebot in den kommenden Jahren deutlich ausbauen wird."  © APA

Bildergalerie starten

Aktuelle Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.