Pommes essen bis zum Umfallen. Davon träumen sicher viele McDonald's-Liebhaber. In einer US-Filiale macht der Fastfood-Riese diesen Traum jetzt wahr. Und es soll nicht bei nur einer Neuerung bleiben.

Der Fastfood-Anbieter McDonald's hat es in den vergangenen Jahren nicht leicht gehabt: Schwindender Umsatz und weniger Kunden plagten die Restaurants. Doch das soll sich nun ändern. McDonald's will sein Konzept umkrempeln.

Nachdem das Unternehmen im vergangenen Jahr das ganztägige Frühstück eingeführt hatte, sahen die Zahlen wieder besser aus. Jetzt soll ein neues Angebot dazu kommen: In einer amerikanischen Filiale sollen Kunden bald Pommes nach dem All-you-can-eat-Prinzip essen können, berichtet die Webseite "newspressnow.com".

Aber das ist noch nicht alles. Abgesehen von der Fritten-Flat können Kunden nun auch den Burger ihrer Träume zusammenstellen. Dieser wird dann direkt an den Platz gebracht. Auch bei den verschiedenen Desserts soll das bald möglich sein.

All diese Neuerungen sind vorerst nur in den USA geplant. Ob man sich auch in Europa schon bald auf derartige Angebote freuen darf, ist bisher nicht bekannt. (mh)

US-Forscher haben herausgefunden, dass ein paar Pfund mehr auf den Rippen unsere Wahrscheinlichkeit zu sterben um sechs Prozent verringern können. Woran liegt das?