Suche nach Thema

Themen aus Wissen von A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Aktuelle Nachrichten aus Wissen

Ein fetter Braten. Aber ein Vegetarier wird davor hungrig bleiben. Ähnlich geht es Wildbienen und anderen Insekten bei manchem Blühstreifen. Blume ist nicht gleich Blume, erläutern Wissenschaftler zum Weltbienentag.

Im Körper eines toten Rentners wird das Bakterium Pseudomonas aeruginosa entdeckt. Möglicherweise haben sich weitere Patienten einer Praxis in Köln mit dem Erreger, der unter anderem Lungenentzündungen sowie Harnwegs- und Wundinfektionen auslösen kann, infiziert. Nach Angaben von Medizinern könnte es sich um einen der schwerwiegendsten Fälle in Verbindung mit dem Bakterium handeln.

Sie verfangen sich an Wracks und können zur tödlichen Falle für Meerestiere werden: Jedes Jahr landen Tausende Fischernetze in Nord- und Ostsee. Der WWF hat Geisternetzen aus Kunststoff den Kampf angesagt. Und sie erhalten Hilfe.

Kaufen, öffnen, wegwerfen: Die Deutschen sind in Europa Spitzenreiter im Produzieren von Verpackungsmüll. Laut Bundesumweltamt landen jedes Jahr rund 220 Kilogramm Verpackungsmüll pro Kopf in der Tonne. Zum Vergleich: Der europäische Durchschnitt liegt bei etwa 167 Kilogramm pro Kopf. Dass es auch anders geht, erklärt Nachhaltigkeitsexpertin Shia Su im Interview.

Nutzer aus China haben aktuell keinen Zugriff mehr auf Wikipedia: Nicht nur die chinesischsprachige Version der Online-Enzyklopädie ist gesperrt - mittlerweile sind alle Sprachvarianten blockiert.

Die Geschichte des Vogelflugs muss womöglich umgeschrieben werden: Forscher stoßen im an Fossilien so reichen Altmühltal auf einen Verwandten des Urvogels Archaeopteryx, der viel weiter entwickelt war.

Beim Frühjahrsputz im Aquarium Sea Life an der Ostsee müssen 180 Quadratmeter Fensterflächen gereinigt werden. Doch die Mitarbeiter stehen nicht allein vor dieser großen Aufgabe.

Weltweit gibt es nur noch vier Exemplare: Der deutsche Erfinder der allerersten Computermaus, Rainer Mallebrein, hat nun eines der seltenen Geräte an ein Museum verschenkt. 

Es bebt auf dem Mond: Wissenschaftler in den USA haben Daten aus der Zeit der "Apollo"-Missionen ausgewertet und dabei Hinweise darauf gefunden, dass es auf dem Mond noch immer zu tektonischen Erdbewegungen kommt. Die Auswertung der Forscher liefert auch eine Erklärung dafür, wie die Mondbeben entstehen. 

Sie schwirren um leuchtende Straßenlaternen oder um die brennende Stehlampe im Wohnzimmer: Insekten fühlen sich von künstlichen Lichtquellen magisch angezogen, verlieren dabei aber oft ihr Leben. Aus welchem Grund fliegen die kleinen Tierchen also eigentlich immer zum Licht?