Die Pleite von Bonita hat nicht nur Auswirkungen in Deutschland: Auch in Österreich werden Filialen geschlossen - und zwar in fast allen Bundesländern.

Mehr Wirtschaftsthemen finden Sie hier

Der deutsche insolvente Damenmodehändler Bonita schließt in Österreich 26 seiner rund 75 Filialen. Geschlossen werden sechs Filialen in Kärnten, fünf in Wien, je vier in Niederösterreich, Oberösterreich und der Steiermark sowie zwei in Vorarlberg und eine in Tirol, wie der Gläubigerschutzverband AKV am Freitag mitteilte.

Bereits vergangene Woche war die Eröffnung eines ausländischen Insolvenzverfahrens über das Unternehmen bekannt gemacht worden.

Das Unternehmen hat mit der Bonita Österreich Handels GmbH mit Sitz in Salzburg auch eine Niederlassung in Österreich. Diese ist aber vorwiegend mit der Vermietung und Verpachtung der heimischen Filialen beschäftigt. Geführt werden die österreichischen Geschäfte vom Stammhaus in Deutschland. (APA/ank)

Bildergalerie starten

Das sind die zehn wertvollsten Marken der Welt

Jedes Jahr kürt die internationale Markenberatung Interbrand die wertvollsten Marken der Welt. In diesem Jahr haben vor allem die weltweiten Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie großen Einfluss auf das Ranking der "Best Global Brands".


  © APA