Auto-Service

Auto-Service – News, Videos und Bildergalerien rund um die Themen Auto, Straßenverkehr, Gebrauchtwagen, Neuwagen, Grid-Girls, Werkstatt und Tuning

Stirbt der Supersportwagen aus? Mitnichten! Zwar redet auf der IAA 2017 in Frankfurt alles über den Dieselskandal, Elektromobilität und eine Studie nach der anderen prophezeit die Zukunft des Automobils, doch die unvernünftigen PS-Könige gibt es noch. Die folgenden Messe-Premieren haben mit dem Ökotrend absolut nichts am Hut!

Erlkönig: Fährt hier ein 420 PS starker Golf?.

Beim Gebrauchtwagenkauf kommt man meist nicht drum herum – jedenfalls dann, wenn man dem Verkäufer keinen Gefallen tun will: Preisverhandlungen gehören zum unbeliebtesten Teil beim Autokauf. Wie Sie sich nicht manipulieren lassen und den besten Preis rausholen, erfahren Sie hier.

Der McLaren 570GT wurde wieder einmal an die internen Spezialabteilung MSO abgegeben. Diesmal sollte sich der Sportwagen einem historischen Vorbild von 1997 anpassen - genauer gesagt dem legendären McLaren F1 XP GT "Longtail".

Passende Suchen
  • IAA Frankfurt
  • Wertverlust Diesel-PKW
  • Auto verkaufen online
  • Elektroauto kaufen
  • SUV Kleinwagen

Der rein elektrisch angetriebene Kleinwagen e.Go Life soll bezahlbar und alltagstauglich zu gleich sein. Um diesem Ziel ein Stück näherzukommen, wird das Elektroauto nun mit drei Leistungsstufen auf den Markt kommen. Über 1.200 Bestellungen liegen bereits vor.

Die extrastarke Coupéversion des Q7 kommt 2018.

Wenn man nach einem Autounfall nicht aus dem Fahrzeug kommt, ist schnelle Hilfe wichtig. Der 'Stinger' (Stachel) von Ztylus kann hier zum Lebensretter werden. Er kann leicht aus der Patsche helfen.

Hyundai hat die Preise für sein neues Performance-Modell i30 N bekannt gegeben. In der Einstiegsvariante mit 250 PS kostet der kompakte Sportler mindestens 29.700 Euro und damit knapp weniger als ein VW Golf GTI.

Neue Plattform, aber kein Diesel mehr?.

Die etablierten Automotive Brand Awards wurden in diesem Jahr im Rahmen der IAA in Frankfurt vergeben. Dabei zeichnet der Rat für Formgebung herausragende Design- und Kommunikationslösungen im Automobilbereich aus. Zu den diesjährigen Gewinnern zählen allen voran die deutschen Marken sowie Volvo und Hyundai.

Ohne diese Fahrzeugklasse geht es nicht: Wer auf dem globalen Automarkt noch eine Rolle spielen will, braucht mindestens ein SUV im Modellprogramm. Das zeigt sich auch auf der diesjährigen IAA in Frankfurt: Eine SUV-Neuheit nach der anderen füllt die Messestände der Hersteller. Hier kommen alle im Überblick.

Hyundais Edeltochter Genesis hat bisher vornehmlich den Markt in Asien und den USA ins Visier genommen. Ab 2019 oder 2020 soll aber auch Europa folgen. Mit dem jetzt vorgestellten Genesis G70 kündigt der Hersteller einen Konkurrenten für den BMW 3er an.

Ab sofort können Kunden den neuen VW T-Roc bestellen. Für die Einstiegsvariante mit 1,0 Liter großem TSI-Motor und 115 PS plus Frontantrieb werden mindestens 20.390 Euro verlangt. Allradantrieb gibt es für das Crossover-Modell im Golf-Segment nur gegen Aufpreis.

Mit dem Mercedes-Benz Concept EQA gibt Daimler auf der IAA in Frankfurt (14. bis 24. September 2017) einen Ausblick auf das erste vollelektrische Kompakt-Modell der Sub-Marke EQ. Das Design fällt dabei erneut betont dynamisch aus.

Der japanische Aspark-Konzern hat auf der IAA in Frankfurt die Elektrosportwagen-Studie Aspark Owl präsentiert. Das Supercar soll in sagenhaften 2,0 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen. Noch ist das Fahrzeug allerdings nicht serienreif.

Diese Autos sollte man sich jetzt sichern

Die IAA 2017 in Frankfurt steht ganz im Zeichen der Mobilität der Zukunft. Ob Audi, BMW, Mercedes oder VW - ein Dutzend Hersteller leisten ihren Beitrag in Form spannender Elektroautos, die entweder in den kommenden Jahren oder schon morgen auf unseren Straßen rollen. Das sind die Elektroauto-Highlights!

Mit dem Brabus Ultimate E Concept zeigt der Tuner auf der IAA seine Interpretation eines exklusiven Elektro-Stadtsportwagens. Mit 204 PS im Rücken sprintet der E-Flitzer in 4,5 Sekunden auf 100 km/h. Eine Produktion in Kleinserie ist nicht ausgeschlossen.

Das Concept Car Renault Symbioz ist Bestandteil eines futuristischen Konzepthauses und zugleich eine rollende Sitzecke für unterwegs. Mit der autonomen, vernetzten und elektrisch angetriebenen Studie wollen die Franzosen ihre Vorstellung der Mobilität im Jahr 2030 zum Ausdruck bringen.

Mit dem Mercedes-Benz GLC F-Cell setzen die Stuttgarter auf der IAA in Frankfurt ein Ausrufezeichen im Bereich der alternativen Antriebe. Das Vorserienfahrzeug soll das weltweit erste Elektroauto sein, das einen Brennstoffzellen- und Batterieantrieb miteinander verbindet.

Mit dem Borgward Isabella Concept kehrt auf der diesjährigen IAA eine automobile Legende zurück auf die ganz große Bühne. Zwischen 1954 und 1961 war die "Isabella" das erfolgreichste Modell des Herstellers. Die Wiedergeburt soll nun einen Ausblick auf das kommende Design der Marke geben.

Mit dem neuen BMW M8 GTE präsentieren die Münchner auf der IAA in Frankfurt ihr neues Spitzenmodell für den internationalen GT-Sport. Seine Premiere feiert der Langstrecken-Bolide noch bevor das neue BMW 8er Coupé für die Straße auf den Markt kommt.

Renault präsentiert auf der IAA in Frankfurt den neuen Mégane R.S.. Das sportliche Topmodell soll auf der Rennstrecke eine ebenso gute Performance abliefern wie auf der Straße. Mit seinen 280 PS ist der Franzose allerdings schwächer als die Konkurrenz.

Das Concept Car BMW i Vision Dynamics könnte einen Vorgeschmack auf das liefern, was man in Zukunft von einer sportlichen BMW-Limousine zwischen Mittel- und Oberklasse erwarten darf. BMW selbst will mit dem extrem futuristischen viertürigen Gran Coupé die “deutlich nähere Zukunft“ der E-Mobilität auf der IAA in Frankfurt präsentieren.

Audi erweitert seine R8-Baureihe um ein streng limitiertes Sondermodell für Puristen. Der neue Audi R8 RWS verzichtet auf den bekannten quattro-Allradantrieb und überträgt seine Kraft ausschließlich an die Hinterräder. Als Coupé und Spyder sollen lediglich 999 Exemplare entstehen.

Auf der IAA steht ein elektrischer Kleinwagen, der so manch protzigem SUV die Show stehlen könnte: Das Honda Urban EV Concept wirkt auf den ersten Blick wie die Rückkehr des VW Golf aus den 1970er Jahren. Doch unter der schicken Retro-Hülle steckt modernste Technik.

Ein plötzlicher Wetterumschwung könnte erneut zu einem schweren Unfall geführt haben. Auf der A2 bei Oelde in Nordrhein-Westfalen kamen zwei Menschen ums Leben, mehrere wurden verletzt. Zum Unfallzeitpunkt soll Starkregen eingesetzt haben. Umso wichtiger ist es, dass Autofahrer wissen, wie sie sich in Extremsituationen richtig verhalten.

Mit dem Audi Aicon präsentieren die Ingolstädter auf der IAA 2017 in Frankfurt ihre Vorstellung einer vollautonomen und rein elektrischen Reiselimousine der Zukunft. Gesellschaft bekommt die innovative Studie vom Konzept Audi Elaine, das ein alter Bekannter ist.

Der neue Porsche Cayenne Turbo will noch mehr Porsche 911 sein, als je zuvor. Mit 550 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 286 km/h sprechen die Zahlen zumindest dafür. Aber das neue SUV-Topmodell hat bei seiner Premiere auf der IAA in Frankfurt noch mehr zu bieten.

Mit der Rückkehr des Audi RS 4 Avant feiert auf der diesjährigen IAA in Frankfurt der Urahn aller RS-Modelle sein Comeback. Bei quattro-Allradantrieb, V6-Biturbo und 450 PS bleiben keine Fragen offen. Der neue RS 4 Avant ist auf der Überholspur.

Vom 14. bis zum 24. September 2017 findet in Frankfurt die 67. Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) statt. Welche Highlights Sie in diesem Jahr auf keinen Fall verpassen dürfen und welche Hersteller dem diesjährigen Messe-Motto "Zukunft erleben" am besten entsprechen, erfahren Sie hier.

Brabus rüstet den Mercedes-AMG G 65 zum ultimativen Performance-Koloss um: Der Brabus 900 ist der nach eigenen Angaben stärkste Zwölfzylinder-Geländewagen der Welt und soll nur zehn Mal gebaut werden. Beim veranschlagten Preis dürfte die Nachfrage ohnehin limitiert bleiben.

Ein Porsche 911 GT3, der aussieht wie ein schnöder Serien-Elfer? Das gibt es jetzt tatsächlich: Der Hersteller aus Zuffenhausen bietet für den Rundkurs-Renner ein sogenanntes Touring-Paket an. Damit mutiert das einst beflügelte 500-PS-Auto zu einem Understatement-Flitzer – die Fahrleistungen bleiben jedoch erhalten.

Land Rover plant ein neues Topmodell seines Allround-Talents Discovery: Die Studie Land Rover Discovery SVX ist nicht nur in Sachen Leistung ein echter Überflieger, sie soll auch die schwierigsten Offroadtouren mit Bravour bestehen können. Das Auto könnte leicht abgewandelt schon bald in Serie gehen.

Mercedes lüftet auf der IAA 2017 das Geheimnis um den Supersportwagen aus Affalterbach: Das Mercedes-AMG Project One soll die Formel-1 auf die Straße bringen. Mit einem Antriebsstrang bestehend aus fünf Motoren wollen sich die Schwaben auf Anhieb an die Spitze der Sportwagenwelt katapultieren - und so sieht das Ganze aus!

Mercedes hat dem AMG GT mittlerweile eine ganze Baureihe gewidmet: Die Mercedes-AMG GT-Familie besteht derzeit aus immerhin sechs Fahrzeugen, darunter zwei Cabrios und vier Coupés. Vom AMG GT Coupé bis zum GT R: Diese Galerie zeigt den beliebten Sportwagen aus Affalterbach in allen Schattierungen!

Lotus legt eine weitere Variante seines V6-Sportwagens auf: Der Lotus Evora GT 430 Sport ist eine leicht abgespeckte Version des GT 430. Er verzichtet auf Splitter und Spoiler, beherrscht die Disziplin des Schnellfahrens aber besser als jeder andere Renner der Briten.

Kia zeigt auf der IAA 2017 in Frankfurt (14. bis 24. September) seinen neuesten Beitrag zum Thema Design: Der Kia Proceed ist eine emotional gezeichnete Studie und könnte das kommende Design der Kia-Kompaktklasse vorwegnehmen.

Mit dem neuen TVR Griffith belebt die britische Sportwagenmanufaktur sich selbst und die Vergangenheit wieder: Mit völlig neuer Karosserie und der Beihilfe des McLaren-F1-Konstrukteurs soll der Sportler an die Gegenwart anknüpfen – trotz fehlender Automatik und keinerlei Fahrerassistenz.

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) hat seine alljährliche Umweltliste veröffentlicht. Darauf stehen die Autos, die Verbraucher derzeit mit gutem Gewissen fahren und kaufen können. Heißt: Modelle, die auch im realen Betrieb die Schadstoff-Grenzwerte einhalten.

Nostalgie auf zwei und vier Rädern

Porsche-Fahrer kassieren in Flensburg mehr Punkte als Fahrer anderer Automarken. Das hat eine Auswertung des Vergleichsportals "Check24" ergeben. Anhand der über die Plattform abgeschlossenen Kfz-Versicherungen und der gemeldeten Punkte wurde ein Index (Punktequote) berechnet, der Auskunft über die Verkehrssünder gibt. Der Durchschnitt aller Marken liegt beim Index 1. Die Fahrer einiger Fabrikate punkten aber deutlich mehr!

Kleine Änderungen in der Optik, große unter dem Blech.

Mit dem Brabus 700 kommt jetzt auch der Mercedes-AMG E 63 in den Genuss einer heftigen Leistungsexplosion. Die getunte Power-Limousine leistet satte 700 PS und fast 1.000 Newtonmeter Drehmoment. Die Fahrleistungen sind die eines Supersportwagens.

BMW plant ein SUV oberhalb des X5 und X6: Das neue BMW Concept X7 iPerformance zeigt jetzt, wohin die Reise geht. Mit sechs Sitzen, kraftvollem Benzin-Hybridantrieb und einem riesigen Glasdach soll die Studie Maßstäbe setzen.

Nicht nur als Limousine erhältlich: Der Opel Insignia GSi Sports Tourer soll den Markt der Performance-Kombis aufmischen. Unter der Haube arbeitet neben dem bekannten Zweiliter-Benziner jetzt auch wahlweise der neue Top-Diesel der Rüsselsheimer.

Deutschlands Autoindustrie steht zur Messe IAA unter Druck - nicht nur wegen der Dieselkrise. Weltmarken sind mittendrin im Ringen um die Zukunft. Wie sieht die Mobilität von morgen aus? Eine Spurensuche auf Teststrecken und in Labors.

Ab dem Jahr 2020 soll jedes neue Modell von Jaguar Land Rover einen elektrischen oder zumindest elektrifizierten Antriebsstrang bekommen. Wie fantastisch sich die Marke seine künftigen Elektromobile vorstellt, zeigt man mit der Studie Jaguar Future-Type und einem ziemlich alten Sportwagen.

Fahrzeuge jeglicher Art sind nach wie vor beliebte Ziele von Taschendieben und Autoknackern. Um sich vor Diebstahl und dem Aufbruch des Autos zu schützen, sollten Sie einige Tipps beherzigen. Welche das sind, erfahren Sie hier.

Mit dem Lamborghini Aventador S Roadster stellen die Italiener aus Sant’Agata Bolognese den neuen Stier in ihren Reihen vor. Die Optik fällt gewohnt spektakulär aus und unterscheidet sich abgesehen von der Dachkonstruktion kaum vom Coupé.