Mario Rubenzer

Artikel von Mario Rubenzer

RB Salzburg war im Duell mit OGC Nizza nicht nur ebenbürtig, sondern überlegen, trotz eines Blitzstarts war die Austria drauf und dran, bei Roma unter die Räder zu kommen und Rapid Wien hatte die Partie gegen Sassuolo nur in der ersten Hälfte im Griff.

Marcel Koller kam 2011 – und mit ihm der Erfolg. 2014 scheiterte die ÖFB-Elf nur knapp an der Qualifikation für die WM in Brasilien, zwei Jahre später ist sie nun als Gruppensieger zur EM nach Frankreich gefahren. Doch bis hierher war es ein steiniger Weg. Schon vergessen? Wir helfen Ihrem Gedächtnis auf die Sprünge.

Die ÖFB-Auswahl fuhr im ersten richtigen Testspiel vor der EM den erwarteten Sieg gegen Malta ein. Mit Ruhm bekleckerte sich die Elf von Marcel Koller beim knappen 2:1-Erfolg jedoch nicht.

Endlich geht es wieder los! Am Samstag startet die Bundesliga in die Frühjahrssaison. Red Bull Salzburg hat an der Tabellenspitze überwintert, knapp dahinter lauern die Austria und Rapid Wien. Wie sind die restlichen Teams aufgestellt? Wir machen den Check.

Eidgenossen nutzen Fehler des ÖFB-Teams eiskalt aus.

Ein irregulärer Gegentreffer und ein zu Unrecht aberkanntes Tor: Österreichs Nationalteam war beim Auswärtsspiel in Podgorica vom Pech verfolgt. Die Elf von Marcel Koller geriet gegen Montenegro zweimal in Rückstand, konnte die Partie im Finish aber noch drehen.

Den Spielern der SV Ried fehlt das Zeug zum Profitänzer, die Admira kämpft auf YouTube ebenso stark für den Klassenerhalt wie auf dem Feld und die Wiener Neustädter haben offenbar nur Appetit auf den Abstieg. In unserer Serie ziehen wir die etwas anderen und meist nicht ganz ernst gemeinten Lehren des jeweiligen Spieltags der Bundesliga.

Zwei Jahre nach der verpatzten Heim-WM in Schladming schlagen die ÖSV-Asse in Übersee zurückgeschlagen: Auf den Raubvogel-Pisten in Vail und Beaver Creek beweisen Österreichs Athleten ihren Killerinstinkt und erbeuten neun Medaillen. Ihr ganzes Potenzial haben sie aber nicht ausgeschöpft.

Hooligans provozieren Spielabbrüche, verabreden sich zu Massenschlägereien und kosten Vereine Millionen. Der deutsche Bundesgerichtshof hat die fanatischen Fanclub-Mitglieder nun zu Kriminellen erklärt. Österreich setzt indes auf Prävention.