Mut und viel Lebenserfahrung haben eine 84-Jährige in Russland gerettet. Sie traf beim Beerensammeln auf einen Bären und schlug diesen in die Flucht.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Im Osten Russlands ist eine 84 Jahre alte Frau beim Beerensammeln von einem Bären überrascht worden. Sie habe dem Tier direkt gegenübergestanden, sei aber nicht weggelaufen, meldete die russische Staatsagentur Ria Nowosti am Freitag.

Stattdessen habe die Frau aus einem Dorf in Jakutien eine Zeitung angezündet und den Bären angebrüllt. "Mit dieser effektiven Methode rettete sie ihr Leben", schrieben Medien aus der Region unweit der Großstadt Jakutsk. Die Behörden bestätigten demnach den Vorfall.

Bärenangriff abgewehrt: 84-Jährige war früher Jägerin

Die 84-Jährige sei früher selbst Jägerin gewesen. Experten rieten, im Falle einer Begegnung mit einem Bären in freier Natur, möglichst viel Krach zu machen, weil die Tiere das nicht mögen - oder sich tot zu stellen. (dpa/sap)  © dpa

Bildergalerie starten

Von riesigen Schlangen und winzigen Pferden: Rekordverdächtige Tierwelt

Das kleinste Pferd der Welt ist kleiner als ein Hund, der kleinste Fuchs kleiner als eine Hauskatze und das giftigste Tier könnte mit einem Biss 125 Menschen töten. Erfahren Sie rekordverdächtige Fakten aus der Tierwelt in unserer Galerie!