Ein Hai hat einem Surfer vor der französischen Übersee-Insel La Réunion tödliche Verletzungen zugefügt. Der Raubfisch biss dem Mann in der Bucht von Saint-Leu ein Bein ab, wie die Feuerwehr am Donnerstag mitteilte.

Mehr Panorama-Themen finden Sie hier

Der leblose Körper des rund 30 Jahre alten Surfers wurde an Land geschwemmt. Die Retter konnten nur noch seinen Tod feststellen.

Es ist bereits die 24. Haiattacke vor der Ferieninsel im Indischen Ozean seit 2011. Elf davon verliefen tödlich. Erst im Januar hatte ein Hai einem Fischer ein Bein abgebissen, der Mann verblutete.

Vor dem neuerlichen Angriff hatten die Behörden auf der Insel alle Surfer "zu größter Wachsamkeit" aufgerufen. In dieser Jahreszeit seien besonders viele Haie aktiv, hieß es.  © AFP

Stöckchen lässt Hund verzweifeln

Hunde lieben ihr Stöckchen - eigentlich. Doch dieser Vierbeiner verzweifelt schier an seinem Spielzeug.