Jüngst jagte Maha Vajiralongkorn, der König Thailands, seine offizielle Geliebte vom Hof. Nun geht er noch einen Schritt weiter: Er soll die 34-Jährige in ein Hochsicherheitsgefängnis gesteckt haben.

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Der thailändische König Maha Vajiralongkorn, genannt Rama X., amüsierte einst mit skurrilen Auftritten. Jetzt überrascht er mit offenbarem Hass und seiner Gnadenlosigkeit.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll der 67-Jährige seine Ex-Geliebte, Sineenat "Koi" Wongvajirapakdi, in ein Hochsicherheitsgefängnis in Bankok gesteckt haben. Dieses wird höhnisch auch das "Bangkok Hilton" genannt und ist für seine miserablen Zustände vor Ort bekannt.

Darauf muss sich Ex-Geliebte "Koi" gefasst machen

Sollten die Informationen aus palastnahen Kreisen stimmen, so wird die 34-jährige "Koi" vermutlich in der Frauenwarte des Gefängnisses Klong Prem untergebracht sein. Wie es heißt, sollen in dem rund 90 Jahre alten Gebäude bis zu 8.000 Personen inhaftiert sein. Dabei sei es lediglich für 3.500 Häftlinge ausgelegt.

In der wohl härtesten Strafanstalt des Landes – etwa 1.000 Insassen sollen auf die Todesstrafe durch Giftspritze warten – werde lediglich Suppe und Reis serviert.

Rama X.: Seine Liebe zu "Koi" hielt nicht lang

Erst im August dieses Jahres hatte Thai-König Rama X. seine Kurtisane "Koi" in einer feierlichen Zeremonie zu seiner offiziellen Geliebten erklärt. Das Volk sowie seine Ehefrau, Königin Suthida, sahen dabei zu.

Aber die Liebe währte nicht lang: Mitte Oktober verbannte der 67-Jährige "Koi" vom Königshof und entzog ihr all ihre Titel. Der Grund: Sie soll sich dem Königshaus gegenüber illoyal verhalten und der Königin Konkurrenz gemacht haben. (cos)  © spot on news

Thailands König Rama X. entehrt Konkubine Sineenat Wongvajirapakdi

Thailands König entzieht seiner Geliebten Sineenat Wongvajirapakdi alle Orden. Die bisherige Generalmajorin war erst am Geburtstag des Königs Maha Vajiralongkorn zur Generalmajorin ernannt worden.(Teaserbild: imago images/PPE)