Bluttat in Wien: Am Mittwochmorgen ist eine 54 Jahre alte Frau mit einer Eisenstange erschlagen worden. Unter Tatverdacht steht ein 21-Jähriger.

Laut Polizeiangaben soll der junge Mann das Opfer mit der Eisenstange so schwer am Kopf verletzt haben, dass die 54-Jährige noch vor Ort starb. Das Motiv des Angreifers ist noch völlig unklar, der Mann soll die Frau ohne sichtbaren Grund attackiert haben.

Das Opfer sei am frühen Mittwochmorgen gemeinsam mit einer Bekannten auf dem Weg zur Arbeit am Brunnenmarkt im Gemeindebezirk Ottakring gewesen, als der Angreifer zuschlug. Die Begleitung der 54-Jährigen konnte sich hinter einem Marktstand in Sicherheit bringen.

Verdächtiger nach kurzer Flucht gefasst

"Die Frauen stiegen unweit des Tatorts aus dem Auto und erblickten dabei bereits den Mann mit der Eisenstange. Sie sind dann extra auf die andere Straßenseite gewechselt", zitiert "krone.at" den Polizeisprecher Christoph Pölzl.

Nach der Alarmierung der Einsatzkräfte durch einen Anrainer konnte der Tatverdächtige nach kurzer Flucht gefasst werden. (szu)