• Ist das Haar frisch gefärbt, glänzt es besonders schön.
  • Allerdings dauert es nicht lange, bis die Farbe verblasst.
  • Wer diese Tipps beachtet, hat länger etwas von der Coloration.

Mehr Beautythemen finden Sie hier

Die Haarfarbe glänzt, strahlt und das Haar sieht gesund aus. Nach einem Friseurbesuch freut man sich oft über einen wunderschönen Look und eine neue Haarfarbe. Doch dann wird innerhalb kürzester Zeit die Farbe stumpf oder bekommt einen unschönen Grauschleier.

Wenn Sie allerdings diese Tipps befolgen, bleibt die Haarfarbe nach dem Färben länger schön.

Haare nicht zu heiß waschen

Gefärbtes Haar sollte man am besten mit lauwarmem oder kaltem Wasser waschen. Jede Haarsträhne ist von einer Schuppenschicht umgeben. Diese sorgt dafür, dass die Farbe in der Haarstruktur bleibt. Zu heißes Wasser kann dafür sorgen, dass sich die Schuppenschicht öffnet und sich die frische Farbe frühzeitig löst.

Nicht zu häufig waschen

Viele Experten empfehlen, das Haar nach der Farbbehandlung für 24 bis 48 Stunden nicht zu shampoonieren, damit sich die Farbpigmente richtig im Haar fest setzen können. Die Haare sollten daher kurz nach dem Färben nicht zu oft gewaschen werden. Je intensiver und auffälliger die neue Haarfarbe ist, desto seltener sollte eine Haarwäsche durchgeführt werden.

Statt sich die Haare jeden Tag zu waschen, sollte das Haarewaschen nach dem Friseurbesuch auf einmal pro Woche reduziert werden. Generell ist es für gesundes Haar besser, nicht zu oft gewaschen zu werden. Für die Abstände zwischen den Haarwäschen kann gerne auf Trockenshampoo zurückgegriffen werden.

Das richtige Shampoo verwenden

Auch das falsche Shampoo oder der falsche Conditioner können dafür sorgen, dass die neue Haarfarbe schneller verbleicht oder stumpf wird. Damit die neue Farbe möglichst lange ihren Glanz behält, benötigt das Haar intensive Pflege. Am besten eignen sich Pflegeprodukte, die speziell für coloriertes Haar entwickelt wurden und reichhaltige, natürliche Extrakte enthalten, die das Haar vor Feuchtigkeitsverlust schützen. Ein Conditioner sorgt dafür, dass die Haarstruktur besser versiegelt wird.

Wer seiner Frisur zusätzlich etwas Gutes tun möchte, kann außerdem einmal pro Woche eine Haarkur auftragen. Beim Kauf von Styling- und Pflegeprodukten für gefärbtes Haar ist es wichtig, darauf zu achten, dass keine Silikone enthalten sind. Sie verhindern, dass Feuchtigkeit ins Haar dringt - die Struktur wird dann spröde.

Nicht zum Föhn greifen

Nach dem Waschen sollte das Haar auf keinen Fall mit dem Handtuch trocken gerubbelt werden. Das raut die beanspruchte Haarstruktur nur weiter auf. Stattdessen sollte man das frisch colorierte Haar sanft mit dem Handtuch trocken drücken und, wenn möglich, anschließend lufttrocknen lassen. Auf Föhn, Glätteisen und Lockenstab sollte man erstmal verzichten.

Besonders im Sommer aufpassen

Ein weiterer Tipp speziell für den Sommer: Bei frisch coloriertem Haar sollte man unbedingt auf zu starke Sonneneinstrahlung verzichten. Die UV-Strahlung greift die Haarstruktur an und lässt die Farbe ausbleichen.

Außerdem sollte man zu viel Salz- und Chlorwasserkontakt vermeiden. Auch das greift die Haaroberfläche an und sorgt für vorschnellen Glanzverlust. Im Urlaub nach einem Badetag im Meer oder Pool das Haar am besten immer gründlich mit kaltem Wasser auswaschen.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Hitze
Bildergalerie starten

Hitze im Büro: Mit diesen Tipps bewahren Sie einen kühlen Kopf

Steigen die Temperaturen, sinkt auch die Konzentration und die Motivation schwindet. Mit diesen Tipps lässt sich der warme Sommer am Büro aushalten.