Die legendäre italienische Designschmiede Zagato hat eigens für die Sony PlayStation Rennspiel-Simulation Gran Turismo ein fulminantes Supercar entwickelt. Der Zagato IsoRivolta Vision Gran Turismo soll an eine längst vergessene Marke erinnern und existiert auch als 1:1-Modell in der realen Welt.

Die italienische Automarke Iso Rivolta ist nur noch wenigen ein Begriff. Zwischen den Jahren 1953 und 1974 war der Hersteller jedoch für exklusive Sportwagen von besonderer Schönheit bekannt. Genau diesen Geist lässt die Kult-Designerschmiede Zagato nun wieder neu aufleben - in erster Linie virtuell, aber auch real. Der Zagato IsoRivolta Vision Gran Turismo ist als exklusives Supercar für das PlayStation-Rennspiel Gran Turismo gedacht - auf der Tokyo Motor Show ist das Designerteil aber auch als 1:1-Modell zu bewundern.

Typisches Zagato-Design für den Rennspiel-Klassiker

Das Design des Zagato IsoRivolta Vision Gran Turismo wirkt auf den ersten Blick typisch für das italienische Designstudio. Die Front mit der scheinbar endlos langen Motorhaube ist zerklüftet und weist zahlreiche Lüftungsöffnungen auf. Die lang heruntergezogene Nase sowie diverse Spoiler und Finnen versprühen Rennatmosphäre. Passend dazu wirken die ultraschmalen Scheinwerfer wie Schießscharten. Weitere Luftkanäle, Kanten und Sicken flankieren das Cockpit, das sich als gläserne Kuppel mit klassischem Double-Bubble-Dach präsentiert. Das Heck endet mit einem extrem kurzen Überhang und einem filigran ausgeführten Heckspoiler sowie einem oberhalb des Diffusors mittig austretenden Auspuffendrohr. Ein durchgängiges Leuchtband schließt das markante Lichtdesign ab. Charakteristisch überall in der Formgebung zu finden ist das typische Z-Design von Zagato.

Zagato IsoRivolta Vision Gran Turismo mit 1.000 PS

Rein technisch basiert das edel anmutende Supercar auf einem Corvette-Chassis. Zumindest in der virtuellen Welt soll die US-Sportwagenikone auch das Antriebsaggregat stellen. Der 6,2 Liter große V8-Twinturbo soll demnach von US-Tuner Callaway aufgepeitscht worden sein und im Ergebnis rund 1.000 PS leisten. Die Power schickt der Frontmotor ausschließlich an die Hinterräder weiter. In Kombination mit dem geringen Gewicht von nur 1.129 Kilogramm sprintet der Zagato IsoRivolta Vision Gran Turismo im Rennspiel dennoch in nur 2,7 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit wird erst bei 365 km/h erreicht.

Ob es der Zagato IsoRivolta Vision Gran Turismo über das Showcar und die Rennsimulation hinaus in die Realität schaffen wird, hängt laut der Italiener einzig vom Kundeninteresse ab. Bei entsprechender Nachfrage hat die Designschmiede eine Kleinserie von drei bis fünf Fahrzeuge in Aussicht gestellt.  © 1&1 Mail & Media / CF