Robert Penz

Freier Autor

Robert lebt in Wien und arbeitet dort seit rund zwei Jahrzehnten als freier Journalist und Texter für diverse Zeitungen, Magazine und Agenturen. Wenn der 1974er nicht gerade in die Tastatur hämmert, liest er, macht ausgedehnte Mountainbike-Touren, kämpft mit seiner Gitarre oder befasst sich mit zeitgeschichtlichen Themen. All das übrigens am liebsten auf dem Land, wohin es ihn an den Wochenenden oft verschlägt.

Artikel von Robert Penz

Stefan Verra hat mit "Leithammel sind auch nur Menschen - die Körpersprache der Mächtigen" ein Buch herausgebracht, das die Gesten zeitgenössischer Politiker analysiert. Wir haben den Körpersprache-Experten gefragt, was es mit Donald Trumps "Gesichtsdisco" auf sich hat, warum Wladimir Putin auf "Oben ohne"-Fotos steht und welche Bedeutung Angela Merkels "Raute" zukommt.

Auch heuer wird Alfons Haider am Opernball für den ORF als Moderator zu Werke gehen. Im Interview mit GMX.at plaudert er über Händchenhalten mit Sophia Loren, die Abwesenheit der FPÖ-Politiker sowie sein unvergessenes Mittelloge-Interview mit Grace Jones. 

Stefan Verra hat im Gespräch mit unserer Redaktion die Gesten von Sebastian Kurz unter die Lupe genommen. Der Körpersprache-Experte spricht im Interview über das enorme Talent des Bundeskanzlers, aber auch über dessen bedächtige Bewegungen, unnatürliches Lächeln und fehlende Lockerheit.

Dass Richard Lugner, wenn er Melanie Griffith zum Opernball einladen möchte, nicht einfach ein US-Telefonbuch aufschlägt, war einigermaßen klar. Aber wie kommt der Baumeister der Nation tatsächlich Jahr für Jahr zu seinen Gästen? Und was müssen die eigentlich können oder einmal gekonnt haben? Wir haben Richard Lugner um Antworten ersucht. 

Die vergangenen Jahre waren für Alexander Pointner und seine Familie der blanke Horror: Nach einem Selbstmordversuch seiner Tochter zog er sich aus dem Sport und der Öffentlichkeit zurück. Nun will er anderen helfen und das Thema Depression entstigmatisieren.

Die Manieren der Österreich: Da liegt laut Thomas Schäfer-Elmayer einiges im Argen. Warum außerdem die sozialen Medien dem Papst der Etikette große Sorge bereiten und wie er zum aktuellen Diskurs um Schauspielerin Nina Proll steht.

Richard Lugner ist sich sicher, dass Österreich einen neuen Kanzler bekommt. Im Interview spricht der König der Baulöwen über den Wahlkampf zur kommenden Nationalratswahl, die Herren Kern, Kurz und Strache sowie über den Existenzkampf auf den hinteren Plätzen.

Der Körpersprache-Experte, Autor und Coach Stefan Verra über den Zeigefinger von Sebastian Kurz, Christian Kerns Kapitalfehler, aggressive Wahlkampf-Gesten von Heinz-Christian Strache und Donald Trump sowie körpersprachliche Unsicherheiten von Politikern.

Der 24. Life Ball ist erfolgreich geschlagen. Wir haben Gründer und Organisator Gery Keszler um sein Fazit ersucht und mit ihm über Fehler aus der Vergangenheit, den Wiener Opernball und das Thema HIV/AIDS gesprochen.

Seit 14. April ist der Historienfilm "The King's Choice – Angriff auf Norwegen" in Österreich als DVD, Blu-ray und "Digital HD" erhältlich. Wir haben Karl Markovics, der darin in einer Hauptrolle brilliert, dazu befragt. Auch zur heimischen Politik äußerte sich der Schauspieler - und appellierte an die Menschlichkeit.

Als österreichischer Wintersportler hat man mehr als acht Millionen heimische Skisprungexperten und Psychologen hinter sich. Gregor Schlierenzauer kann davon ein Lied singen. Im Interview mit GMX erklärt er, wie er damit umgeht.

Kürzlich noch eine Passion von Technikfreaks, heute beinah schon Breitensport. Immer mehr Menschen lassen hierzulande Drohnen in die Luft gehen. Doch welche Arten gibt es überhaupt, und wo kann man sie herumschwirren lassen? Darf man eine Drohne einfach abschießen, wenn man sich von ihr belästigt fühlt? Wir haben die Antworten.

Das Erfreulichste vorab: Kira Grünberg geht es sehr gut. Ein Jahr nach ihrem Unfall spricht die 23-jährige im Interview mit unserem Portal über ihre Therapiefortschritte, ihr Ende August erscheinendes erstes Buch und die Medaillenchancen der österreichischen Protagonisten bei den Olympischen Sommerspielen in Rio.

Seit Ende Juli wird in Österreich an "Euronet"-Bankomaten eine Gebühr von 1,95 Euro fällig. Woran erkennt man die Automaten des US-amerikanischen Betreibers eigentlich, und worauf müssen Konsumenten achten? Und wie steht eigentlich der Finanzminister zu den Gebühren? Wir haben die Antworten.

Landeshauptmann Erwin Pröll schließt eine neuerliche Kandidatur bei den niederösterreichischen Landtagswahlen 2018 offenbar nicht mehr aus. Für Johanna Mikl-Leitner, die eigentlich die Erbfolge in Sankt Pölten bald antreten wollte, heißt dies wohl "Bitte warten!".

Die Regelverstöße bei der Stichwahl vom 22. Mai müssen die Österreicher teuer bezahlen. Was die Neuauflage der Wahl kostet und welche Herausforderungen nun auf die Gemeinden zukommen - die wichtigsten Fragen im Check.

Mit Christian Kern steht ein Charismatiker an der Spitze Österreichs. Doch was genau macht den Bundeskanzler eigentlich aus und steht er wirklich für einen Neuanfang? Der Lebenslauf des Kanzlers ist vielfältig, schon früh engagierte er sich politisch - privat ist er ein glühender Fußballfan.

In Kürze rollt in Frankreich wieder die Kugel. Unmittelbar vor Beginn der Fußball-EM 2016 haben wir österreichische Promis um ihre Einschätzung gebeten. Toni Polster sieht die deutschen Nachbarn als Favoriten, wobei Kabarettist Alf Poier einen - beinahe - überzeugenden Grund dafür liefert. Comedian Gernot Kulis versucht sich gar an Prognosen zu Ronaldos Terminkalender.

Der Nationalrat hat Ende April mit großer Mehrheit ein strengeres Handyverbot am Steuer beschlossen. Die neue Regelung soll mehr Verkehrssicherheit auf Österreichs Straßen bringen. Wir haben die wichtigsten Information rund um diese Novelle des Kraftfahrgesetzes zusammenstellt.

In wenigen Wochen steigt der "Eurovision Song Contest 2016" im schwedischen Stockholm. Österreich wird von der 20-jährigen Zoë Straub vertreten, die im ersten Halbfinale am 10. Mai um den Einzug ins Finale kämpfen wird. Wir haben fünf Fakten über die Wienerin zusammengetragen.

Die Live-Synchronisationskünstler von maschek reden schon wieder drüber: Im Wiener Rabenhof ist ihr neues Programm "Fake! In Wahrheit falsch!" angelaufen. Robert Stachel, Teil des maschek-Triumvirats, erklärt im Interview, warum es manchmal lustiger ist, sich über jemanden "ernst zu machen".