Wolfgang Rössler

Artikel von Wolfgang Rössler

Die Grünen werden im kommenden Nationalrat nicht mehr vertreten sein. Was wird nun aus deren Themen? Sowohl der Abtrünnige Peter Pilz als auch Vertreter von SPÖ und NEOS wollen mit Fokussierung auf grüne Themen die Lücke künftig schließen.

Die Wahl von Werner Kogler zum neuen Bundesparteichef leitet eine Zeitenwende bei den Grünen ein: Mit dem steirischen Vollblutpolitiker will die Partei volksnäher werden.

Jetzt ist es fix: Die Grünen haben den Einzug in den Nationalrat verpasst. Wie konnte eine Partei, die den Bundespräsidenten entsandte und in zahlreichen Ländern mitregiert, derart abstürzen? Chefin Ulrike Lunacek ist jedenfalls nicht die Hauptschuldige. 

Der SPÖ-Chef wurde von vielen Genossen im Wahlkampf bereits abgeschrieben, Verteidigungsminister Hans-Peter Doskozil als logischer Nachfolger gesetzt. Nun ist die Wahl geschlagen und die Revolution abgesagt.

Nach der Nationalratswahl wird FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache nun zum Königsmacher. Ein Bündnis mit der ÖVP unter Sebastian Kurz dürfte zwar nicht ganz nach seinem Geschmack sein. Doch ist Rot-Blau mit diesem Ergebnis unwahrscheinlich geworden.

ÖVP-Spitzenkandidat Sebastian Kurz liegt seit Monaten in den Umfragen auf dem ersten Platz. Aber wird er auch Kanzler? Historiker und Wien-Korrespondent Stephan Löwenstein warnt vor voreiligen Schlüssen.

Nationalratswahl: Die Spitzenkandidaten Christian Kern (SPÖ) und Sebastian Kurz (ÖVP) stellten sich den Fragen in der Pressestunde.

Die jüngsten Enthüllungen um eine Schmutzkübelkampagne gegen Sebastian Kurz sind der Supergau im Peiten-, Pech- und Pannenwahlkampf der SPÖ. Das Rennen um Platz eins scheint gelaufen. Und genau das ist die letzte Chance für Christian Kern: Eine "Jetzt erst recht"-Stimmung zu erzeugen. 

Die Bundesländerzeitungen luden Christian Kern, Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache zur ersten großen Wahldiskussion. Keiner der drei glänzte, keiner hat versagt. Weiterhin gilt: Alles ist möglich, nichts ist fix. 

Seit fünf Jahren ermittelt die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft gegen den Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser. Ob es zu einer Anklage kommt oder nicht, bleibt unklar – und das sechs Monate vor der Landtagswahl.

Am Freitag startete ÖVP-Spitzenkandidat Sebastian Kurz in St. Pölten die Intensivphase seines Wahlkampfes. Mit Bier, Würsteln, guter Laune und ohne Inhalte.

Am Freitag startete ÖVP-Spitzenkandidat Sebastian Kurz in St. Pölten die Intensivphase seines Wahlkampfes. Mit Bier, guter Laune - aber ohne Inhalte.

Der Verlust der Kanzlerschaft wäre für die Sozialdemokraten zunächst ein massiver Schock. Auf lange Sicht könnten die Genossen aber auf der Oppositionsbank neu erstarken. 

Die Turbulenzen in der Wiener Partei schaden der SPÖ im Wahlkampf mehr als die taktischen Schnitzer von Christian Kern. Auch die Rücktritts-Ankündigung von Bürgermeister Häupl ändert nichts am Grundproblem: Die Wiener Roten sind nicht mobilisierungsfähig.

Das Mauthausen Komitee Österreich hat in einer Broschüre 60 rassistische und antisemitische Aussagen von FPÖ-Politikern gesammelt. Die FPÖ spricht von "dirty campaigning" im Wahlkampf und will auf die Vorwürfe nicht eingehen. 

SPÖ-Chef Christian Kern hatte für die Nationalratswahl alle Trümpfe in der Hand. Bloß anfangen konnte er damit wenig - und hat mit hoher Wahrscheinlichkeit verspielt. Das Engagement des nunmehr verhafteten Tal Silberstein ist nicht der einzige Fehler, den sich die SPÖ im Wahlkampf schon geleistet hat.

Als grüner Bundesrat stieß Efgani Dönmez mit islamkritischen Äußerungen Parteifreunde vor den Kopf. Nun hat er den Grünen endgültig den Rücken gekehrt – zugunsten der neuen ÖVP von Sebastian Kurz. Wir haben nachgefragt, warum.

Wolfgang Sobotka drängt auf ein neues Sicherheitspaket. Machen seine Forderungen Sinn? Nein, warnen Datenschützer.

Die Grünen stehen vor einem Scherbenhaufen. Nun rächt sich, dass die Partei eine Reform der veralteten Statuten versäumt hat.

Die Bundesregierung plant ein Kopftuchverbot für bestimmte Amtsträgerinnen. Werden Muslima damit gezwungen, gegen die Regeln ihrer Religion zu verstoßen? Experten verneinen. 

Mit dem Nato-Veto gegen Österreich greift die Türkei das schwächste Glied in der EU-Kette an. Die Union soll sich trotzdem nicht auseinander dividieren lassen.

Noch ist offen, wer Eva Glawischnig an der Spitze der Grünen nachfolgt. Beim Bundeskongress am 25. Juni wird sich auch die künftige Ausrichtung der Ökopartei entscheiden.  

Auch wenn SPÖ und ÖVP nun getrennte Wege gehen: Beide Parteien halten sich noch an die Vereinbarung, einander nicht zu überstimmen.

Von Irmgard Griss bis Josef Moser - so könnte das neue Team von ÖVP-Chef Sebastian Kurz aussehen.

Die Diktator-Vorwürfe gegen den neuen ÖVP-Chef sind substanzlos. Gerade weil Sebastian Kurz offensichtlich weder Orbán oder Erdoğan ist, verschaffen ihm seine schärfsten Kritiker einen Höhenflug.