Mobile

Alles über Handys, Apps und Tarife.

Hat das noch was mit Spaß zu tun? Bei WhatsApp treibt zurzeit der Horror-Account "Momo" sein Unwesen. Gruselige Bilder, Text- und Sprachnachrichten versetzen die User zumeist unfreiwillig in Angst und Schrecken.

Viele WhatsApp-Nutzer sind derzeit von einem nervigen Bug betroffen. Bei empfangenen Nachrichten bekommen sie nicht mehr den Namen des Absenders angezeigt. Das können Sie tun.

Weltweit nutzen rund 1,5 Milliarden Menschen den Messaging-Dienst WhatsApp. Doch im täglichen Nachrichtenaustausch kennen viele sicher nicht alle Features, die der Dienst bietet. WhatsApp verfügt über  versteckte Funktionen, die das Texten auf ein ganz neues Level heben. Ein Überblick.

Sie dachten, Sie wüssten alles über WhatsApp? Möglich, doch der Messenger hat viele versteckte Funktionen. Hier haben wir die interessantesten Tipps.

WhatsApp hebt das Mindestalter für seine Nutzer von 13 auf 16 Jahre an. Grund ist die neue EU-Datenschutzgrundverordnung.

Verflucht, wo habe ich mein Smartphone hingelegt? Mist, es ist auf lautlos gestellt - mit einem anderen Telefon anrufen hilft also nicht. Wohl jeder kennt diese Situation. So finden Sie Ihr Gerät wieder: 

Darauf haben wir lange gewartet: Jetzt können Sie Sprachnachrichten in WhatsApp nach der Aufnahme anhören, bevor Sie diese absenden. Wie das geht, erfahren Sie im Video.

Jeder Smartphonenutzer kennt dieses Bild: Man steckt das Ladegerät kurz in die Tasche und plötzlich bemerkt man, dass das Kabel einen Bruch hat und sich die Isolierung löst.

Auch wenn Smartphones immer robustere Displays besitzen, ist das keine Garantie gegen Kratzer oder eine zersplitterte Oberfläche nach dem Herunterfallen. Damit Sie für eine Reparatur nicht unnötig viel Geld ausgeben müssen, lohnt sich die Investition in einen Displayschutz. Was es gibt und was das bringt.

Bessere Kameras, schärfere Displays, immer mehr Funktionen: Ständig bringen die Hersteller neue Smartphones auf den Markt. Aber welche lohnen sich? Wir zeigen die besten aktuellen Modelle für jeden Geldbeutel.

Wenn die Kamera partout kein Bild mehr aufnehmen will, wird es Zeit, auf dem Smartphone wieder klar Schiff zu machen. Denn ein voller Speicher verhindert nicht nur neue Fotos, ...

Wenn die neue App plötzlich Zugriff auf nahezu alle Bereiche des Telefons haben will, bekommen viele Smartphone-Nutzer ein ungutes Gefühl. Aber was sollen Nutzer einer App denn nun erlauben?

Nur-Telefonierer oder Unterwegs-Video-Streamer: Jeder nutzt sein Smartphone anders und mehr oder weniger intensiv. Bei jedem Vertrag muss man sich für ein Datenvolumen entscheiden – nur welches ist für welchen Handynutzer-Typ das Richtige?

Surfen, E-Mails lesen und schreiben, WhatsApp-Nachrichten senden, Bilder und Videos hochladen, bei YouTube schauen: Um all das mit Ihrem Smartphone unterwegs machen zu können, brauchen Sie das passende Datenvolumen. Was man mit zwei Gigabyte Datenvolumen genau machen kann, verraten wir Ihnen hier.